Urban Transport Conference 2020 in digitaler Form

Die englischsprachige Urban Transport Conference, organisiert vom Research Lab for Urban Transport (ReLUT) der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS), findet am 24. und 25. September 2020 als Web-Konferenz statt.

Dadurch wird Interessierten aus der ganzen Welt die Teilnahme ermöglicht. Der Fokus liegt auf innovativen Lösungsansätzen aus Verkehrsplanung und Logistik für den urbanen Raum. Renommierte Keynote-Redner und Fachleute stellen ihre praxisrelevanten Projekte und Forschungsergebnisse einem internationalen Publikum vor.

Verkehrspolitische Entscheidungen stoßen aktuell auf sehr großes Interesse: Die Erreichung von Kapazitätsgrenzen, die Überschreitung von Emissionswerten, aber auch die Instandhaltung oder die Erweiterung der Verkehrsinfrastruktur sind nur einige Aspekte, die in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, aber auch in der Gesellschaft umfassend diskutiert werden. Umso wichtiger ist es, dass auch in Zeiten eingeschränkter physischer Austauschmöglichkeiten entsprechende Diskussionen fortgesetzt werden.

Voraussichtliche Themenkomplexe der Konferenz sind:
• Konzepte zur Verbesserung des urbanen Lieferverkehrs
• Umweltfreundliche Verkehrsmittel zur Entlastung des motorisierten Individualverkehrs
• Identifizierung von Potenzialen im ÖPNV zur Kapazitätssteigerung
• Datenanalyse und Simulationen als Grundlage urbaner Planungsprozesse
• Chancen eines nachhaltigen Verkehrs durch Autonomes Fahren

Keynote-Redner Michael Browne, Professor für Logistik und Urbanen Güterverkehr an der Universität Göteborg, referiert zu nachhaltigen Lieferkonzepten im urbanen Raum. Jeffrey Kenworthy, Professor für Nachhaltige Stadtentwicklung an der Frankfurt UAS und der Curtin University, Australien, hält einen Keynote-Vortrag zu internationalen Vergleichen von Verkehr und Flächennutzung in Städten.

Die Liste der Referentinnen und Referenten wird noch erweitert. Interessierte aus Wissenschaft und Praxis, die bei der Konferenz vortragen wollen, können sich noch bis zum 31. Mai 2020 für einen Vortrag bewerben. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch notwendig. Alle relevanten Informationen zur Konferenz sowie entsprechende Anmeldemöglichkeiten zur Veranstaltung finden sich unter www.utc-frankfurt.com.

Termin:
Donnerstag, den 24. September 2020, 13:00 bis 19:00 Uhr
Freitag, den 25. September 2020, 9:00 bis 13:00 Uhr

Research Lab for Urban Transport (ReLUT)
Im Research Lab for Urban Transport (ReLUT) der Frankfurt UAS forscht ein interdisziplinäres Team aus Wissenschaft und Praxis zu aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Verkehrs im städtischen Raum. Aktuell konzentriert sich das ReLUT primär auf die Entwicklung von wirtschaftlichen und ökologischen Last-Mile-Lösungen für Liefer- und Frachtdienste.

Weitere Informationen unter: https://www.relut.de

Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 1: Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik, Dr.-Ing. Dominic Hofmann, Telefon: +49 69 1533-2351, E-Mail: dominic.hofmann@fb1.fra-uas.de

Media Contact

Oliver Klinke idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Informationen:

http://www.frankfurt-university.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ordnung in der Unordnung

Dichtefluktuationen in amorphem Silizium entdeckt Erstmals hat ein Team am HZB mit Röntgen- und Neutronenstreuung an BESSY II und BER II in amorphem Silizium mit einer Auflösung von 0.8 Nanometern…

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close