Universität Leipzig veranstaltet die dritte Studentenkonferenz Informatik Leipzig

Studierende tragen ihre aktuellen Arbeiten und Ideen im Rahmen der Konferenz vor. Die angenommenen Beiträge werden als Tagungsband veröffentlicht. Die Studierenden lernen die Abläufe einer wissenschaftlichen Konferenz kennen und können auch ein wenig hinter die Kulissen der Konferenzorganisation schauen.

Auf der Konferenzwebseite finden sich zahlreiche Hinweise zum wissenschaftlichen Schreiben und Anfertigen von Artikeln bzw. nützliche Tipps rund um die Konferenz.

Im Informatikstudium lernen die Studierenden in zahlreichen Seminaren die Grundtechniken des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens, jedoch sind die Besonderheiten und Anforderungen an eine wissenschaftliche Konferenz nicht Teil der Ausbildung. Hier setzt die Studentenkonferenz Information Leipzig (SKIL 2012) an. Die SKIL möchte den Studierenden die Möglichkeit geben, ihre Kenntnisse zu vertiefen und ihre Ideen vor einem größeren Publikum vorzustellen.

Studierende aus ganz Deutschland konnten bis zum 28.07.2012 Beiträge zur Begutachtung einreichen. Das Programmkomitee der SKIL 2012 setzt sich aus Professoren, wissenschaftlichen Mitarbeitern, Studierenden und Absolventen zusammen. Die Einreichungen werden von jeweils vier Reviewern begutachtet und ggf. für einen Vortrag am Konferenztag vorgeschlagen. Alle angenommenen Beiträge werden in einem Tagungsband veröffentlicht und der beste Beitrag wird mit einem Preis ausgezeichnet.
Die Studentenkonferenz Informatik Leipzig unterscheidet sich nur unwesentlich von klassischen Konferenzen. Die Teilnehmer und Referenten müssen sich zur Konferenz anmelden und erhalten bei der Anmeldung eine Konferenztasche mit dem Tagungsband zur Konferenz. Die Vorträge finden in einem Hörsaal der Universität Leipzig statt. Nach jedem Vortrag haben die Teilnehmer im Publikum die Möglichkeit, der Referentin oder dem Referenten Fragen zu stellen. Für das leibliche Wohl ist während der Pausen gesorgt. In den Pausen haben die Teilnehmer bei einem Kaffee oder zu Mittag die Möglichkeit, sich gegenseitig näher kennenzulernen und auszutauschen.

Die Studentenkonferenz Informatik Leipzig 2012 wird durch Mitarbeiter des Lehrstuhls für Betriebliche Informationssysteme an der Universität Leipzig und dem Institut für Angewandte Informatik (InfAI) e.V. an der Universität Leipzig organisiert. Weiterhin wird die SKIL
2012 durch die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) und den Fachschaftsräten Informatik und Wirtschaftswissenschaften unterstütz. Die SKIL 2012 ist eine Teilkonferenz der SABRE 2012 (http://sabre2012.infai.org).

Informationen zur Konferenz unter:
http://skil.informatik.uni-leipzig.de/blog
http://www.facebook.com/LeipzigSKIL
https://twitter.com/#!/LeipzigSKIL

Anmeldung zur Tagung
http://skil.informatik.uni-leipzig.de/blog/skil2012/zeitplan-teilname-und-anmeldung

Weitere Informationen:
Johannes Schmidt, Dr. Thomas Riechert , Dr. Sören Auer
Institut für Informatik der Universität Leipzig
Telefon: +49 341 97–32323
E-Mail: skil@informatik.uni-leipzig.de

Media Contact

Susann Huster idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-leipzig.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Miteinander im Wasser leben

Internationales Genom-Projekt zu aquatischen Arten in Symbiose startet Nicht nur an Land auch unter Wasser gibt es Organismen, die in Symbiose, einer sehr speziellen Partnerschaft leben, wo der eine auf…

Der Ring um das Schwarze Loch in M 87* funkelt

2019 veröffentlichte die Event Horizon Telescope Kollaboration das erste Bild eines Schwarzen Lochs und enthüllte damit M 87* – das supermassereiche Objekt im Zentrum der Galaxie Messier 87. Das EHT-Team…

Überflutungs-Risiken: Genauere Daten dank Covid-19

Momentan entwickelte GPS-Verfahren erlauben es, Höhenänderungen der Erdoberfläche regelmäßig zu messen. Eine Studie der Universität Bonn belegt nun, dass sich während der Pandemie die Qualität der Messdaten zumindest an manchen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close