TU9-Universitäten nehmen an der APAIE-Konferenz in Melbourne teil

Mit einem Gemeinschaftsstand nehmen die TU9-Universitäten an der APAIE Conference teil, die in diesem Jahr vom 29. Februar bis zum 3. März in Melbourne stattfindet.

Die Veranstaltung bietet den TU9-Universitäten die Möglichkeit, bestehende internationale Hochschulpartnerschaften zu pflegen, neue Kooperationen anzubahnen und sich über Neuerungen in den Bereichen internationale Hochschulbildung und Mobilität zu informieren und auszutauschen.

Die Asia Pacific Association for International Education (APAIE) Conference ist eine Netzwerkkonferenz, die jährlich an unterschiedlichen Standorten im asiatisch-pazifischen Raum stattfindet. Sie ist die größte Konferenz und Messe in den Bereichen Hochschulbildung, Austausch und Mobilität.

Das diesjährige Motto lautet: „Asia Pacific – A Global Education and Research Powerhouse: New models of cooperation in research engagement and education mobility for the 2020’s”.

Drei Tage lang tauschen sich internationale Experten in Workshops und in Gesprächen zu den angegebenen Themen aus. Zum wiederholten Mal werden die TU9-Universitäten diese Gelegenheit nutzen, um sich auf dem internationalen Bildungsmarkt zu positionieren, Studienangebote vorzustellen und bestehende Kontakte mit Partnerhochschulen zu intensivieren.

Hier finden Sie TU9 auf der APAIE-Konferenz 2016:

Dienstag, 1. März 09:00 – 17:30 Uhr
Mittwoch, 2. März 09:00 – 19:00 Uhr
Donnerstag, 3. März 09:00 -16:00 Uhr
Melbourne Convention and Exhibition Centre, 1 Convention Centre Pl, South Wharf, Melbourne Victoria,
Australia 3006

TU9 realisiert diesen Auftritt über den langjährigen Partner GATE Germany.

Über TU9

TU9 ist die Allianz führender Technischer Universitäten in Deutschland: RWTH Aachen, TU Berlin, TU Braunschweig, TU Darmstadt, TU Dresden, Leibniz Universität Hannover, Karlsruher Institut für Technologie, TU München, Universität Stuttgart.

An den TU9-Universitäten sind über 270.000 Studierende immatrikuliert, das sind rund 10 Prozent aller deutschen Studierenden.

In Deutschland stammen rund 50 Prozent der Universitäts-Absolventen in den Ingenieurwissenschaften von den TU9-Universitäten, rund 51 Prozent der Promotionen in den Ingenieurwissenschaften werden an den TU9-Universitäten durchgeführt.

Medienkontakt:

Venio Piero Quinque (TU9 Geschäftsführer)
TU9 German Institutes of Technology e.V.
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin
Telefon: 0049(0)30 278 74 76 80
E-Mail: presse(at)tu9.de

TU9 wurde 2006 gegründet und feiert 2016 zehnjähriges Bestehen.

http://www.tu9.de/presse/presse_6944.php

Media Contact

Venio Piero Quinque idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close