Top-Event der Hightech-Szene in Deutschland

Ob Mikromedizin, Brennstoffzellentechnologie oder RFID – in allen wichtigen Hightech-Feldern ist Mikrosystemtechnik zu finden. Deutschland steht in dieser Zukunftstechnologie weltweit an der Spitze.

Damit dies so bleibt, veranstalten das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) vom 12. bis zum 14. Oktober in Berlin den deutschen Mikrosystemtechnik-Kongress.

Mittelständler und Großunternehmen, Forschungseinrichtungen und Verbände, Ausbilder und Politik diskutieren über Anwendungen und technologische Fragen der Mikrosystemtechnik, Konzepte für die Sicherung des Fachkräftenachwuchses sowie die Perspektiven in der Finanz- und Wirtschaftskrise. Das komplette Programm ist jetzt unter www.mikrosystemtechnik-kongress.de zu finden.

Der Mikrosystemtechnik-Kongress findet 2009 bereits zum dritten Mal statt, diesmal gemeinsam mit der microsys in Berlin. Mit über 1000 Teilnehmern hat sich der Kongress zum bestbesuchten nationalen Forum der Mikrosystemtechnik-Szene entwickelt.

Der Mikrosystemtechnik-Kongress
o bietet mit 98 Vorträgen, 144 Postern und 4 Plenarvorträgen einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik in Deutschland sowie über internationale Trends
o stellt Ergebnisse von nationalen und internationalen Forschungsvorhaben mit Förderung im BMBF-Rahmenprogramm „Mikrosysteme“ bzw. in europäischen Netzwerken vor
o präsentiert in der begleitenden Ausstellung aktuelle Produkte, Geräte und Entwicklungen mit Bezug zur Mikrosystemtechnik
o informiert in der VDE-YoungNet Convention über Berufschancen in Zukunftstechnologien
o zeigt von studentischen Teams im Rahmen des VDE/BMBF-Wettbewerbs COSIMA entwickelte Anwendungen der Mikro- und Nanotechnik
o lädt Schüler und Schülerinnen ein, sich über Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten mit Bezug zur Mikrosystemtechnik zu informieren und Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu knüpfen
o stellt junge Nachwuchsforscher aus dem VDE/BMBF-Wettbewerb „Invent a Chip“ vor
o gibt einen Einblick in aktuelle Initiativen der Förderpolitik und ermöglicht u.a. in den Zukunftsworkshops „Mikrosystemtechnik für individualisierte Medizin“ und „Technische Assistenzsysteme in der Rehabilitation“ eine aktive Mitwirkung an der Gestaltung neuer Förderschwerpunkte.

Der Mikrosystemtechnik-Kongress wird als gemeinsame Veranstaltung des BMBF und des VDE von der VDE/VDI-Gesellschaft für Mikroelektronik, Mikro- und Feinwerktechnik (GMM) und der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH organisiert.

Media Contact

Melanie Mora idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Digitale Lösungen für betreute Wohnformen

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung in der Betreuung von chronisch psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen aufzeigen. Kann durch digitale Lösungen eine Verbesserung der Versorgungsqualität im betreuten Wohnen geschaffen werden?…

3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät

Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut…

Polymere mit Helix-Blöcken

Domänenbildung bei supramolekularen Polymeren durch Bestrahlung mit UV-Licht. Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat…

Partner & Förderer