Technologie- und InnovationsFORUM am 10. März 2010 an der TU Kaiserslautern

Am 10. März 2010 treffen sich zum 18. Mal Unternehmer und Wissenschaftler zum Technologie- und InnovationsFORUM an der Technischen Universität Kaiserslautern.

Im Mittelpunkt des diesjährigen FORUMS steht das Thema: „Innovative Serviceleistungen – Erfolgsfaktoren für produzierende Unternehmen“. Initiatoren des FORUM sind die Kontaktstelle für Information und Technologie (KIT) der TU Kaiserslautern und die IHK für die Pfalz. Die Leiterin der KIT, Cornelia Blau, sieht das FORUM als ideale Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch für alle Interessierten, die mit der TU Kaiserslautern zusammen arbeiten möchten. Blau betont: „Das FORUM bietet den Besuchern sowohl eine ausgezeichnete Plattform zum Knüpfen von Kontakten wie auch eine Vielzahl von Vorträgen und Workshops an“.

Zum Beispiel gestalten Professor Lothar Litz, TU Kaiserslautern, und Alexander Barnsteiner, Freudenberg Vliesstoffe KG, Kaiserslautern, gemeinsam den Vortrag „Online-Maschinendiagnose im SPS-gesteuerten Prozess“.

Im Workshop „Herausragender Service entwickeln – aber wie?“ präsentiert Geschäftsführer Thomas Emrich, RIECO DRUCK + DATEN GmbH, Grünstadt, in Zusammenarbeit mit Peter Hasbach, Beratung für Unternehmensentwicklung, Weisenheim am Sand, am Beispiel der Druckerei wie erfolgreich maßgeschneiderter Service sein kann.

Durch den bausteinförmigen Aufbau der Veranstaltung können die Besucher sich ihre Schwerpunkte selbst setzen. Das FORUM hat sich mit mehreren hundert Teilnehmern zu dem Publikumsmagneten für Wissenschaft und Wirtschaft in Rheinland-Pfalz entwickelt.

Detaillierte Informationen zum Programm und zur Anmeldung unter: http://www.kit.uni-kl.de/tefopf.html

Media Contact

Thomas Jung idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close