Tagung "Plug-In-Hybride und Range Extender" in Kooperation mit dem Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe der TU Darmstadt

Experten referieren dabei zu den Themen Innovationen, Serienfertigung, Methodik, Thermomangagement, Emissionen/RDE, Kundenfeedback/Akzeptanz, Infrastruktur/Politik. Angesprochen sind Fach- und Führungskräfte aus der Fahrzeugentwicklung, die sich umfassend über den aktuellen Stand der Technik bezüglich alternativer Antriebstechniken für Kraftfahrzeuge informieren möchten.

Dabei ist der Einsatz von Elektromotoren bei vielen dieser Konzepte ein bedeutendes Merkmal. Auf der zweitägigen Tagung erhalten Interessierte einen komplexen Gesamtüberblick zum Thema Plug-In-Hybride und Range Extender.

In einer umfassenden Referatsreihe werden verschiedene Themen aufgegriffen und detailliert erörtert. Die Titel der Vorträge lauten:

  • More Hybrid vs: More Gears – PHEV Advances by the AVL 7-mode drive-train solution
  • Nimmt die Entwicklung der Plug-In Hybriden jetzt Fahrt auf?
  • Weiterentwicklung des KSPG Range Extenders
  • Vergleich von Betriebsstrategien für das parallel-serielle Hybridantriebskonzept 'DE-REX'
  • Hybridisierung nach Maß
  • Plug-In Hybride auch mit 48 V?
  • Mobile mikro-KHKW in elektrischen Fahrzeugen im Spannungsfeld von Emissionen, Komfort und Reichweite
  • Fortschritte beim CEA Combustion Engine Assist Hybridkonzept
  • Analyse von elektrischen Antrieben in Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der Basis von gemessenen Rohdaten
  • Plug-In Hybride – Anforderungen und Lösungen
  • Optimierte Auslegung der Elektrotraktionskomponenten für PHEV und REEV: HV-Batterie und Antrieb
  • Innovative cathode materials to enable mass-market xEV's: an Umicore perspective
  • Überblick über die Elektrifizierung im Konzern GM

Ein Highlight der Tagung „Plug-In-Hybride und Range Extender“ stellt der Besuch der Eröffnungsfeier des E-Mobility Center des Instituts für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe der TU Darmstadt dar. Hier können die Teilnehmer dem Impulsvortrag von Herrn Wolfgang Siebenpfeiffer – „Unterwegs mit einem BMW i3 – persönliche Erfahrungen eines Insiders“ beiwohnen.

Die anschließende Podiumsdiskussion und Veranstaltung bietet den Teilnehmern Raum für einen intensiven Austausch.

Interessierte können Informationen zur Veranstaltung beim Haus der Technik, Ansprechpartner Herr Bernd Hömberg (0201-1803-249), erfragen oder auf der HDT-Webseite unter: http://www.hdt-essen.de/W-H010-04-314-6

Information:
Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.

Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unter-stützen.

Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Partner der RWTH Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.

http://www.hdt.de

Media Contact

Bernd Hömberg Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gewebe-Spalter

Mit dem TissueGrinder – einer automatisierten Miniatur-Mühle für empfindliches Zellgewebe – lassen sich lebende Zellen aus einer Gewebeprobe herauslösen. Die Technik wurde am Fraunhofer IPA entwickelt. Eine Ausgründung bringt jetzt…

Energie System 2050: Lösungen für die Energiewende

Als Beitrag zum globalen Klimaschutz muss Deutschland den Einsatz fossiler Energieträger rasch und umfassend minimieren und das Energiesystem entsprechend umbauen. Wie und mit welchen Mitteln das am besten gelingen kann,…

Forscher*innen entdecken neue Maiskrankheit

Der Schutz der Kulturpflanzen vor Schädlingen und Krankheiten ist eine essenzielle Voraussetzung für die sichere Versorgung mit Lebensmitteln. Etwa 95 Prozent der Lebensmittel stammen aus konventioneller Landwirtschaft, die zur Gesunderhaltung…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close