Tagung „Altern im ländlichen Raum“ der Universität Vechta

Das Institut für Gerontologie (IfG) der Universität Vechta veranstaltet von Donnerstag, 14. Juni bis Freitag, 15. Juni seine Jahrestagung 2012. In den Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr in Essen/Oldb. tagen Wissenschaftler aus ganz Deutschland zum Thema „Altern im ländlichen Raum“.

In Vorträgen wird der aktuelle Stand der Wissenschaft vorgestellt und Perspektiven für die zukünftige Entwicklung des Alterns im ländlichen Raum gezeichnet. Den Abschluss der Tagung bildet eine Podiumsdiskussion.

Ziel der Jahrestagung des IfG ist es, aktuelle wissenschaftliche Perspektiven vorzustellen und Potenziale neuer Entwicklungen herauszuarbeiten. Strukturelle Veränderungen im ländlichen Raum bieten viele Möglichkeiten für die Zukunft, ein besonderer Fokus soll bei der Tagung auf der Nutzung von sozialen und ökonomischen Ressourcen liegen.

Die Themenvielfalt der Vorträge reicht dabei von „Mobilität im Alter“ über „Gesundheitliche und pflegerische Versorgung“ bis zu „Kommunale Altenhilfeplanung im ländlichen Raum“.

Am Freitag, 15. Juni, findet zum Abschluss der Tagung um 14.00 Uhr eine Podiumsdiskussion statt. Eckhard Stengel, freier Journalist, moderiert die öffentliche Diskussion. Eine Anmeldung über das Sekretariat des IfG (Telefon 04441-15627) wird erbeten.

Media Contact

Sabrina Daubenspeck idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-vechta.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Eine optische Täuschung gibt Einblicke ins Gehirn

Yunmin Wu erforscht, wie wir Bewegung wahrnehmen können. Inspiriert durch ein Katzenvideo, kam sie auf die elegante Idee, die Wasserfall-Illusion in winzigen Zebrafischlarven auszulösen. Im Interview erzählt die Doktorandin vom…

Globale Analyse über effektive und topographische Wassereinzugsgebiete

Forschende legen erste globale Analyse vor, wie effektive und topographische Wassereinzugsgebiet voneinander abweichen Topographisch skizzierte Wassereinzugsgebiete sind eine räumliche Einheit, die sich an den Formen der Erdoberfläche orientieren. In ihnen…

Strukturbiologie – Das Matrjoschka-Prinzip

Die Reifung der Ribosomen ist ein komplizierter Prozess. LMU-Wissenschaftler konnten nun zeigen, dass sich dabei die Vorläufer für die kleinere Untereinheit dieser Proteinfabriken regelrecht häuten und ein Hüllbestandteil nach dem…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close