Stromtransport – Basiswissen für die Energiewende

Das 11. Braunschweiger Energiecafé befasst sich in einem „Energiecafé spezial“ mit den Grundlagen des Stromtransports. Dabei steht die Wissensvermittlung im Vordergrund des sonst diskussionsorientierten Formats.

Wie wird Strom transportiert? Wie kann zu viel oder zu wenig Strom auf der Leitung sein? Warum kann man nicht unbegrenzt viel Strom auf den Leitungen transportieren? Was ist Strom überhaupt? Und wieso werden für Strom heute teilweise andere Leitungen als früher benötigt?

Fragen wie diese beantworten im „Energiecafé spezial“ zwei Experten der Technischen Universität Braunschweig. Ziel ist, das Publikum für die kommenden kontroversen Diskussionen zur Energiewende mit dem nötigen Basiswissen auszustatten.

Die Experten im Energiecafé spezial:

– Dipl.-Wirtsch.-Ing. Franziska Funck, Institut für Hochspannungstechnik/ elenia, Arbeitsgruppe Energiesysteme, TU Braunschweig

– Dr. Alexander Strahl, Institut für Fachdidaktik der Naturwissenschaften, Abteilung Physik und Physikdidaktik, TU Braunschweig

Moderation:
Jan-Oliver Löfken, freier Wissenschaftsjournalist

Die Veranstaltungsreihe Braunschweiger Energiecafé wird gefördert vom Braunschweiger Energieversorger BS|ENERGY.

Gerne arrangieren wir bei Interesse Interviews mit den Referenten

Termin:
Energiecafé spezial
Stromtransport – Basiswissen für die Energiewende
Dienstag, 25. September 2012, 19 Uhr
Haus der Wissenschaft Braunschweig, Raum Veolia, 5.OG, Pockelsstraße 11

Eintritt frei

Braunschweiger Energiecafé
Das Energiecafé widmet sich verschiedenen Aspekten der Energie und möchte auf die Bedeutung der Energieforschung und auf die damit verbundenen gesellschaftlichen Herausforderungen aufmerksam machen. In spannenden Diskussionsveranstaltungen ist auch das Publikum aufgefordert, untereinander zu diskutieren und seine Sichtweise kundzutun. Der Braunschweiger Energieversorger BS|ENERGY fördert die Veranstaltungsreihe Braunschweiger Energiecafé.

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH:
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog der Wissenschaft mit anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.

Sponsor des Haus der Wissenschaft Braunschweig:
Öffentliche Versicherung Braunschweig

Für Rückfragen:
Carina Teufel
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Pockelsstr. 11, 38106 Braunschweig
E-Mail: c.teufel@hausderwissenschaft.org
t: +49 (0) 531 391 2164

Media Contact

Ann-Kathrin Meyerhof idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gehirnentwicklung kartieren

ETH-​Forschende züchten aus Stammzellen menschliches gehirnähnliches Gewebe und kartieren die Zelltypen, die in verschiedenen Hirnregionen vorkommen, sowie die Gene, die deren Entwicklung regulieren. Das hilft bei der Erforschung von Entwicklungsstörungen…

Wie entstehen Störstellen in hochreinem Wasser?

Wissenschaftler der Uni Magdeburg entschlüsseln weitere Ursache für Entstehung zerstörerischer Dampfblasen in Flüssigkeiten. Ein Physikerteam um Dr. Patricia Pfeiffer und Prof. Claus-Dieter Ohl von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg hat eine weitere…

Neue Krebstherapien in der «dunklen Materie» des menschlichen Genoms entdecken

Forschende der Universität Bern und des Inselspitals, Universitätsspital Bern, haben eine Screening-Methode entwickelt, um in der so genannten «Dunklen Materie» des Genoms neue Angriffspunkte für die Behandlung von Krebs zu…

Partner & Förderer