Warum rauchen Menschen? – Familien-Universität Greifswald

Umso schwerer ist es, davon wieder loszukommen. Dr. Wolfgang Hannöver vom Institut für Medizinische Psychologie der Universität weiß, wo die Ursachen liegen.

Er spricht am Donnerstag, 16. Juni 2011, innerhalb der Vortragsreihe „Familien-Universität“ zum Thema Rauchen: Warum rauchen Menschen und was passiert dabei? Die Veranstaltung findet um 16:00 Uhr im Hörsaal 5 in der Rubenowstraße 1 statt.

Der Einstieg in das Tabakrauchen geschieht meistens in der Jugendzeit und hat mit dem Wunsch nach sozialer Anerkennung zu tun. Wer auch im Erwachsenenleben weiter raucht, wird neben solchen sozialen auch von biochemischen Faktoren beeinflusst. Nikotin als ein psychoaktiver Stoff und dessen Wirkung im Gehirn werden einführend erläutert.

Aber auch psychologische Faktoren, die beim Rauchen eine Rolle spielen, werden beschrieben, so dass abschließend ein bio-psycho-soziales Bild des Tabakrauchens vermittelt wird. Anschließend hieran werden die wesentlichen gesundheitlichen Risiken des Tabakrauchens und deren Mechanismen dargestellt.

Familien-Universität
Vortrag von Dr. Wolfgang Hannöver
Donnerstag, 16.06.2011, 16:00 Uhr
Hörsaal 5, Rubenowstraße 1, 17489 Greifswald

Media Contact

Sabine Köditz idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-greifswald.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer