Praxisforum zeigt Potenzial des 3D-Druckens

3D-Druck bzw. sog. Additive Fertigungsverfahren revolutionieren neben der Produktion auch das konstruktive Denken.

Die neue Veranstaltungsreihe „Praxisforum 3D-Druck“ an der Hochschule Landshut bietet einen Überblick über Verfahren und Möglichkeiten, wissenschaftliche Erkenntnisse und praxisnahe Einblicke (Auftakt Dienstag, 24. März 2015, 13.00 Uhr, Hochschule Landshut).

Durch die Verarbeitung verschiedenster Werkstoffe mit 3D-Druckverfahren ist der Einsatz dieser Technologie längst nicht mehr nur auf die Entwicklung von Prototypen begrenzt, sondern revolutioniert inzwischen neben der Produktion auch das konstruktive Denken.

Die „Additive Fertigung“ beeinflusst mehr und mehr die Entwicklung und Herstellung von Produkten. Das neue „Praxisforum 3D-Druck“ hat sich zum Ziel gesetzt, über neueste Trends und Entwicklungen in dem für die Innovationskraft der Unternehmen wichtigen Themenfeld zu informieren.

Bei der Auftaktveranstaltung lautet das Thema „3D-Druck in Produktentwicklung und Fertigung – Anwendungen und Potenziale“.

Erfahrene Spezialisten aus Praxis und Wissenschaft aber auch Studierende geben einen Überblick über die Möglichkeiten des 3D-Drucks sowie Einblicke in die praktische Umsetzung bei Konstruktion und Fertigung.

Die Veranstaltung bietet u.a. klein- und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen im 3D-Druck zu informieren. Anwender, Dienstleister und Wissenschaft sind ebenso wie Hersteller und Anbieter herzlich eingeladen, am Fachtreff teilzunehmen.

Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit, Ideen und Anregungen für das eigene Unternehmen zu sammeln und zu diskutieren sowie neue Kontakte zu Unternehmen und Spezialisten zu knüpfen.

Organisiert wird das Praxisforum 3D-Druck vom Institut für technologiebasierte Zusammenarbeit der Hochschule Landshut unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Norbert Babel (Fakultät Maschinenbau).

Weitere Informationen Programm und Anmeldung unter www.haw-landshut.de/3d-druck 

Media Contact

Henner Euting idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close