Parasitologie – Tropenmedizin – Global Health: Forschung, die uns betrifft

Warum schützt Sichelzellenanämie vor Malaria? Welchen Gefahren sind Menschen weltweit durch Gifttiere ausgesetzt? Gesundheit für alle – geht das? Im Rahmen der öffentlichen Vortragsveranstaltung „Parasitologie – Tropenmedizin – Global Health: Forschung, die uns betrifft“ am 16. März 2012 von 19 bis 20 Uhr im Hörsaalgebäude der Neuen Universität Heidelberg, Uniplatz, Hörsaal 1, informieren Experten des Department für Infektiologie am Universitätsklinikum Heidelberg aus Klinik und Wissenschaft. Die interessierte Bevölkerung ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Die Vortragenden Professor Dr. Michael Lanzer, Leiter der Parasitologie, Professor Dr. Thomas Junghanss, Leiter der Sektion Klinische Tropenmedizin, und Professor Dr. Albrecht Jahn, Bereich Public Health, geben dabei auch Einblicke in die Themen der gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaften für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit sowie für Parasitologie (DTG und DPG), die vom 14. bis zum 17. März in Heidelberg stattfindet.

Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät Heidelberg
Krankenversorgung, Forschung und Lehre von internationalem Rang
Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der größten und renommiertesten medizinischen Zentren in Deutschland; die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg zählt zu den international bedeutsamen biomedizinischen Forschungseinrichtungen in Europa. Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung neuer Therapien und ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Klinikum und Fakultät beschäftigen rund 10.000 Mitarbeiter und sind aktiv in Ausbildung und Qualifizierung. In mehr als 50 Departments, Kliniken und Fachabteilungen mit ca. 2.000 Betten werden jährlich rund 550.000 Patienten ambulant und stationär behandelt. Derzeit studieren ca. 3.600 angehende Ärzte in Heidelberg; das Heidelberger Curriculum Medicinale (HeiCuMed) steht an der Spitze der medizinischen Ausbildungsgänge in Deutschland.
Bei Rückfragen von Journalisten:
Julia Bird
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 70 71
Fax: 06221 / 56 45 44
E-Mail: julia.bird(at)med.uni-heidelberg.de

Media Contact

Dr. Annette Tuffs idw

Weitere Informationen:

http://www.klinikum.uni-heidelberg.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Gedächtnistraining für das Immunsystem

Nach einer Infektion merkt sich das Immunsystem den Krankheitserreger und kann deshalb bei einer erneuten Infektion schnell reagieren. Wissenschaftler der Universität Würzburg haben jetzt neue Details dieses Vorgangs entschlüsselt. Wenn…

Wundheilende Wellen

Wie fragen Zellen in unserem Körper nach dem Weg? Selbst ohne eine Karte, die ihnen den Weg weist, wissen sie, wohin sie gehen müssen, um Wunden zu heilen und unseren…

Treffen der Generationen im Herzen der Galaxis

Astronomen finden eine bisher unbekannte Population von Sternen nahe dem Zentrum der Milchstraße Das Zentrum unserer Heimatgalaxie gehört zu den sternreichsten Gebieten des bekannten Universums. Innerhalb dieser Region haben nun…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close