Nutzfahrzeugindustrie in Zugzwang

Die schlechte wirtschaftliche Lage wirkt sich auch auf die Nutzfahrzeugindustrie aus. So werden die Forderungen nach verbrauchsarmen und sicheren Fahrzeugen immer lauter. Im Mittelpunkt steht die Transporteffizienz, die es zu steigern gilt, um die Wettbewerbsfähigkeit – auch in Konkurrenz zu anderen Transportmitteln – dauerhaft zu sichern.

Mit der Fachtagung „Nutzfahrzeuge“ bietet das VDI Wissensforum am 27. und 28. Mai 2009 in Neu-Ulm ein Expertenforum, auf dem innovative technische Entwicklungen vorgestellt, diskutiert und gefördert werden. “Die Tagung trägt maßgeblich zur Standortbestimmung der europäischen Nutzfahrzeugindustrie im globalen Wettbewerbsumfeld bei“, erklärt Tagungsleiter Prof. Dr.-Ing. Karl Viktor Schaller, Vorstand Technik und Einkauf bei MAN Nutz­fahrzeuge.

Ein Omnibusforum, eine Fachausstellung sowie Werksführungen bei Evobus sowie Test­fahrten auf der Iveco-Teststrecke runden das umfangreiche Vortragsprogramm ab. Deutschsprachige Vorträge werden simultan ins Englische übersetzt. 250 Spezialisten aus der europäischen Nutzfahrzeug- und Omnibusbranche nutzten die letzte Veranstaltung im Jahr 2007.

Eingerahmt werden die zahlreichen Fachvorträge von drei übergreifenden Plenarvorträgen. Sam Burman von IVECO erläutert die lokalen und globalen Herausforderungen aus der Perspektive eines internationalen Unternehmens. Ministerialdirektor Wolfgang Hahn vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung referiert zu Güterverkehr und Logistik mit einem Schwerpunkt auf der Thematik „Effiziente Nutzfahrzeuge als Teil einer umweltverträglichen Lieferkette“. Unter dem Titel „Der Weg aus der Krise!“ präsentiert Professor Ulrich Seiffert neue Erkenntnisse zum Innovationsmanagement, zu Zyklen und zur Produktentwicklung.

Das Vortragsprogramm umfasst sieben Schwerpunkte: Zum Thema „Transporteffizienz“ werden unter anderem Beiträge zur Absenkung des Dieselverbrauchs und zur Aerodynamik vorgestellt. Der Schwerpunkt „Hybridtechnologie“ beinhaltet zum Beispiel Erfahrungen bei Diesel-Motoren und mit Li-Ionen Batterien. Trailer Systemlösungen, effizientes Datenmanagement dank „Remote Download“ sowie die intelligente Nutzung von Navigationsdaten werden in der Sektion „Systeme“ thematisiert. Der Vortragsblock „Umwelt und Komfort“ beinhaltet Vorträge zur Behaglichkeit in Nutzfahrzeugen und zur Abgasreinigung. Zum Programmpunkt „Entwicklungsprozesse“ referieren Experten über die Inhalte Erprobung von Fahrzeugfunktionen, Steigerung der Diagnosequalität, Nutzung von Simulationen und Methoden zur Potenzialabschätzung. Der Sicherheit von Nutzfahrzeugen ist unter Einbezug von Notbremsen, Fußgängerschutz und Assistenzsystemen ebenfalls ein eigener Block gewidmet. Mit den Themen Fahrzeugkonzepte und Baukastensysteme sowie Crashsicherheit und Assistenzsysteme befasst sich das Omnibusforum unter Berücksichtigung der speziellen Anforderungen an diesen Fahrzeugtyp.

Zu den Test­fahrten auf der Iveco-Teststrecke werden verschiedene Fahrzeugtypen angeboten: EvoBus stellt einen Stadtbus und einen Reisebus von Daimler Busses zur Verfügung. MAN bietet für die schweren LKW TGX V8 und TGS mit Hydrodrive sowie den Reisebus Cityliner Fahrten auf der Teststrecke an. ZF Friedrichshafen präsentiert einen NKW-Sattelauflieger, der einen Einblick in die elektronische funktionale Systemvernetzung diverser ZF-Komponenten gibt. Continental zeigt ebenfalls einen Demo-Truck mit innovativen Systemen.

Für internationale Teilnehmer werden die Werksführungen bei EvoBus auch in Englisch angeboten.

Weitere Informationen und Programmanforderung unter www.vdi.de/nutzfahrzeuge2009 oder beim VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (0) 211 62 14-201, Telefax: -1 54

Media Contact

Caesar Sasse VDI Wissensforum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer