MS Wissenschaft zeigt Forschung zur Nachhaltigkeit im Braunschweiger Hafen

Aktuelle Ideen aus Wissenschaft und Forschung statt Kohle und Container: Auf ihrer Tour durch Deutschland und Österreich zeigt die MS Wissenschaft im Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde eine Ausstellung über Forschung für nachhaltige Entwicklungen.

Von alltagsnahen Themen wie umweltverträglichem Waschen und nachhaltigem Einkaufen bis hin zu globalen Themen wie Klimawandel – auf rund 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche können Kinder, Jugendliche und Erwachsene faszinierende Einblicke in die vielfältigen Forschungsergebnisse gewinnen und auf unterhaltsame Weise erleben wie Forschung zur nachhaltigen Gestaltung der Zukunft beitragen kann. Die Ausstellung zum Ausprobieren, Mitmachen und Mitforschen ist kostenfrei und wendet sich an Besucher ab zehn Jahren.

Mit an Bord sind auch drei „Biodiversitäts-Exploratorien“, die in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut DSMZ- Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig entwickelt worden sind. Bei diesen Ausstellungsstücken handelt es sich um drei modellhafte Regionen, an denen einerseits die Vielfalt der Ökosysteme und deren funktionalen Zusammenhänge untersucht werden und andererseits beobachtet werden kann, wie sich menschliche Eingriffe in die Natur auswirken.

Das Haus der Wissenschaft bietet mit Unterstützung der Braunschweiger Verkehrs-AG einen kostenlosen Busshuttle vom Rathaus (Haltestelle Dankwardtstr./Bussteig D) zum Hafen Braunschweig-Veltenhof an. Abfahrt ist am Rathaus zur halben Stunde täglich von 9.30 bis 17.30 Uhr und am Hafen zur vollen Stunde von 11 bis 19 Uhr. Reservierungen hierfür sind nicht möglich.

Termine:

MS Wissenschaft 2012 – Zukunftsprojekt Erde
Hafen Braunschweig-Veltenhof, Hafenstraße
6. Juli bis 8. Juli 2012
Öffnungszeiten: 10-19 Uhr (für Schulklassen ab 9 Uhr)
Gruppenanmeldungen unter http://www.ms-wissenschaft.de/ausstellung.html
Kostenloser Busshuttle des Haus der Wissenschaft
6. Juli bis 8. Juli 2012, 9.30 – 19 Uhr
Haltestelle Rathaus, Abfahrt zur halben Stunde, 9.30 bis 17.30 Uhr
Haltestelle Hafen Braunschweig-Veltenhof, Abfahrt zur vollen Stunde, 11 bis 19 Uhr
Reservierungen hierfür sind nicht möglich. Eine Gruppenanmeldung gilt nur für die Ausstellung und beinhaltet keine Sitzplatzgarantie im Bus.
Weitere Informationen zum Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde unter:
http://www.zukunftsprojekt-erde.de
http://www.facebook.com/wissenschaftsjahr
Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde:
Im Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde stehen drei zentrale Fragen im Mittelpunkt: Wie wollen wir leben? Wie müssen wir wirtschaften? Und: Wie können wir unsere Umwelt bewahren? Damit fördert das Wissenschaftsjahr 2012 die gesellschaftliche Debatte über die Ziele, Herausforderungen und Aktionsfelder einer nachhaltigen Entwicklung. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Seit 2000 dienen sie als Plattform für den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft entlang ausgewählter Themen und haben dabei vor allem junge Menschen im Blick. Der Erfolg der Wissenschaftsjahre basiert auf der Beteiligung zahlreicher Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur in ganz Deutschland.
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog zwischen der Forschung und anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.
Sponsor des Haus der Wissenschaft Braunschweig:
Öffentliche Versicherung Braunschweig
Für Rückfragen zur Ausstellung auf der MS Wissenschaft:
Beate Langholf
Projektleitung MS Wissenschaft
Wissenschaft im Dialog gGmbH
Charlottenstraße 80, 10117 Berlin
E-Mail: beate.langholf@w-i-d.de
t: +49 (0) 30/ 2062295-50
http://www.wissenschaft-im-dialog.de – Wissenschaft im Dialog

Media Contact

Ann-Kathrin Meyerhof idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close