Moschus belastet die Kläranlagen

Die Essener Tagungen sind ein wichtiges Forum für die internationale Fachwelt, das den Austausch über wissenschaftliche, wirtschaftliche und technologische Aspekte der Wasser- und Abfallwirtschaft ermöglicht und vom Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft und Siedlungsabfallwirtschaft der RWTH Aachen (ISA) veranstaltet wird.

Die 42. Essener Tagung findet vom 18. bis 20. März im Eurogress Aachen statt und bietet ein umfassendes Programm zum Thema „Mikroschadstoffe in der aquatischen Umwelt“. Gewässerschutz, Energieoptimierung, administrative Belange und Managementstrategien gleichermaßen werden im Rahmen von Fachvorträgen namhafter Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft thematisiert.

Darüber hinaus haben die rund 900 erwarteten Tagungsteilnehmer die Möglichkeit, in einer begleitenden Fachausstellung (Technologieforum) neue Produkte und Dienstleistungen der Unternehmen kennen zu lernen. Ergänzt wird das Programm außerdem durch zwei Fachexkursionen zu Wasseraufbereitungsobjekten in der Region.

Weitere Einzelheiten und das vollständige Tagungsprogramm finden Sie unter www.essenertagung.de. Auskunft erteilt Dr. Verena Kölling unter der Rufnummer 0241 / 80-252 14 oder per E-Mail: et@isa.rwth-aachen.de

i. A. Isabella Florea

Media Contact

Thomas von Salzen idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein Drehkreuz für Photonen

Physikern aus Deutschland, Dänemark und Österreich ist es gelungen, für Licht in Glasfasern eine Art Drehkreuz zu realisieren, das die Lichtteilchen nur einzeln passieren lässt. Glasfasern, durch die Laserlicht geleitet…

Bessere Katalysatoren für eine nachhaltige Bioökonomie

Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI und von der ETH Zürich wollen sogenannte Zeolithe leistungsfähiger machen. Die Verbindungen sind bereits heute unerlässliche Hilfsmittel in der chemischen Industrie und werden seit…

Die ultraviolette Aurora des Kometen Chury

Auf der Erde bringen sogenannte Aurora als Polarlichter die Menschen zum Staunen. Ein internationales Konsortium mit Beteiligung der Universität Bern hat nun beim Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, kurz Chury, solche Aurora im…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close