Modellfabrikforum: Der Weg zur schlanken Fabrik

Lean-Konzepte unterstützen produzierende Unternehmen dabei, den Herausforderungen wettbewerbsintensiver globaler Märkte zu begegnen. Zahlreiche Erfolgsgeschichten zeigen, wie durch die Minimierung unnötiger Kostentreiber bei gleichzeitiger Wertsteigerung der Kernprozesse beachtliche Effizienzsteigerungen im Unternehmen realisiert werden können.

Doch die Einführung und Umsetzung dieser Konzepte wirft viele Fragen auf: Auf welcher Basis sollte ein Unternehmen geeignete Methoden auswählen und anpassen? Wie kann es gelingen, Mitarbeiter von den oft radikal erscheinenden Konzepten zu überzeugen und sie für die neuen Lösungen zu qualifizieren? Und wie werden Lean-Projekte organisiert und systematisch vorangetrieben?

Mögliche Antworten hierauf geben Praktiker aus Unternehmen, die diesen Veränderungsprozess erfolgreich gestaltet haben, am Dienstag, 5. Mai 2009, im Rahmen des Modellfabrikforums „Der Weg zur schlanken Fabrik – Vorgehensweisen und Werkzeuge“. Die Referenten zeigen, wie sie das Konzept der schlanken Fabrik in ihrem Unternehmen umgesetzt haben und berichten, welche Methoden, Hilfsmittel und Vorgehensweisen sich dabei bewährt haben. Dabei sprechen sie auch über Stolpersteine und Probleme, die es zu beachten gilt.

Vertieft werden die folgenden Themen:

– Planungssystematik vom Markt zur unternehmensspezifischen Maßnahme
– Werkzeuge zur Auswahl passender Methoden
– Integrationskonzepte zur Gestaltung stimmiger Lösungen ohne Zielkonflikte
– Menschen gewinnen und entwickeln
– Projektorganisation
Daneben bietet das Forum die Möglichkeit, die Modellfabrik sowie die Labore CAVE und VISUM des Fraunhofer IAO zu besichtigen, persönliche Kontakte zu knüpfen, sich an Gesprächskreisen zu beteiligen oder neue zu bilden. Das Forum findet am Institutszentrum Stuttgart der Fraunhofer-Gesellschaft (IZS) statt und kostet 595 €. Die Anmeldung erfolgt online über den untenstehenden Link bis zum 30. April 2009.
Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Manfred Bender, Oliver Scholtz
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2056, -2050; Fax +49 711 970-2299
manfred.bender@iao.fraunhofer.de, oliver.scholtz@iao.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hämophilie A: Designer-Rekombinase …

Designer-Rekombinase kann krankheits-relevanten Gen-Defekt bei schwerer Form von Hämophilie A präzise korrigieren. Dem Forschungsteam um Prof. Frank Buchholz an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden ist es…

Millionenförderung für Leipziger Carbonbetonforschung

Mehr als ein ressourcenschonender Baustoff: HTWK Leipzig entwickelt multifunktionale, genormte Bauteile aus Carbonbeton für Wohnungs- und Industriebau. Carbonbeton kann einen essenziellen Beitrag zum klimagerechten Bauen leisten, denn im Gegensatz zum…

Bürgerdialoge – Gesellschaft im wissenschaftlichen Alltag verankern

Herausforderungen wie die Klimakrise oder die Corona-Pandemie rücken die Wissenschaft immer stärker ins öffentliche Bewusstsein. Doch welche Erwartungen und Wünsche haben Bürgerinnen und Bürger an die Arbeit von Forschenden? Das…

Partner & Förderer