Mobilfunknetze und Büro-Hardware gehen selbstständig in Stand-By

Wie sorgt man dafür, dass ein Mobilfunkmast nur sendet, wenn er auch gebraucht wird und die restliche Zeit in einen Stand-By-Modus fährt – also praktisch selbstständig schlafen geht und nur so viel Leistung zur Verfügung stellt, wie er wirklich braucht?

Antworten dazu können erste Zwischenergebnisse des Forschungsprojektes „IntelliSpektrum“ geben, welches auf der Electronics Goes Green 2012+ Bauteile für ein intelligentes Mobilfunknetz vorstellt. Gezeigt werden Komponenten für die Realisierung von flexiblen hierarchischen Funknetz-Strukturen im Mobilfunkbereich. Bisher besteht das Mobilfunknetz aus großen Funkzellen, welche stets die gleiche Menge an Strom verbrauchen, egal ob sie schwach oder stark ausgelastet sind. IntelliSpektrum erforscht, wie mit Funkzellen unterschiedlicher Größe (Macro, Metro, Pico, Femto) die schwankende Auslastung effizienter gestaltet werden kann. Dabei übernehmen kleine, energieeffiziente Basisstationen einen Teil des Funkverkehrs und werden je nach Auslastung intelligent gesteuert und bei Bedarf zugeschaltet.

Ebenso verhält es sich mit Energieverbrauch am Arbeitsplatz: Hier werden lediglich 55 Prozent der Hardwareressourcen genutzt, d. h. 45 Prozent der Hardware wird unproduktiv bereitgehalten. Das IT2Green Projekt „Adaptive Sense“ erforscht, wie mit Hilfe eines sensorischen Netzes der Status des jeweiligen Nutzers, der Anwendungen (Software) und der zugehörigen IT-Umgebung (Geräte, Hardware und Netzwerk) erkannt wird und die elektronische Informationsverarbeitung an die vorhandenen Ressourcen angepasst wird. Damit können große Mengen elektrischer und thermischer Energie eingespart und die Energieeffizienz von IKT-Systemen signifikant gesteigert werden. Ausgestellt werden Prototypen des sensorischen Weitverkehrsnetzes sowie eine zentrale Dienstplattform für die Analyse und Optimierung des Energiemanagements.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie fördert mit dem Programm „Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen – IT2Green“ innovative Modellprojekte, die den Energiebedarf von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in Rechenzentren, Telekommunikationsnetzen sowie Büro- und Heimanwendungen senken sollen. Im Rahmen von IT2Green investieren Industrie und Politik insgesamt 60 Millionen Euro in Forschungsprojekte sowie Begleitforschung. Davon steuert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bis zu 30 Millionen Euro bei. Mehr Informationen auf http://www.it2green.de und http://www.egg2012.de

Unter http://www.it2green.de/de/1107.php erfahren Sie in kurzen und anschaulichen Filmen mehr über einzelne Projekte von IT2Green.

Kontakt:
Fachinformation Begleitforschung
c/o VDI/VDE Innovation und Technik GmbH
Christoph Schmale
Tel.: +49 30 310078-107
E-Mail: christoph.schmale@vdivde-it.de

Media Contact

Wiebke Ehret idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close