Lerngeschichten in Kitas: eine neuseeländische Erfolgsgeschichte

Die ZEIT-Stiftung, der Paritätische Wohlfahrtsverband Hamburg und das Osterberg-Institut laden am 3. und 4. September 2012 Wendy Lee und weitere fünf neuseeländische Expertinnen nach Hamburg ein, die in ihrem Heimatland seit mehr als zehn Jahren Einrichtungen der frühkindlichen Bildung in Praxis und Forschung begleiten.

Sie stellen vor, wie frühkindliche Bildung in neuseeländischen Kitas aussieht und welche Bedeutung dabei die so genannten „Learning stories“ haben. Diese Lerngeschichten wurden in den 1990er-Jahren in Neuseeland entwickelt und sind heute auch Alltag in deutschen Kitas. Lerngeschichten sind ein Beobachtungsverfahren für Erzieherinnen und Erzieher, mit dem sie Fähigkeiten und Stärken von Kindern erfassen. Im Mittelpunkt steht der Austausch der Pädagogen mit der Familie über das Kind und mit dem Kind selbst.

Für Kurzentschlossene besteht die Möglichkeit, an der Veranstaltung am Montag in der Bucerius Law School teilzunehmen (Karten an der Abendkasse für 25 Euro, ab 17 Uhr). Die Veranstaltung am 4. September ist ausgebucht.

3. September 2012, 17:00-21:00 Uhr
„Ein Land lernt – Te Whâriki“
Bucerius Law School, Auditorium maximum (Jungiusstraße 6, Hamburg)

4. September 2012, 9:00-16:00 Uhr
„Von Lerngeschichten zu Lerngemeinschaften: Mit Herz und Seele leiten“
Rudolf-Steiner-Haus (Mittelweg 11, Hamburg)

Medienvertreter/innen sind herzlich eingeladen, an der Tagung teilzunehmen. Das vollständige Programm entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer. Über eine kurze Anmeldung würden wir uns freuen. Falls Sie Interesse an einem Interview mit Wendy Lee und ihren Kolleginnen haben oder die praktische Anwendung der Lerngeschichten in einer Hamburger Kita kennenlernen wollen, kontaktieren Sie uns bitte.

Bei Rückfragen:
· Christian Böhme, Der PARITÄTISCHE Hamburg, Tel. 040/415201-59, christian.boehme@paritaet-hamburg.de
· Frauke Hamann, ZEIT-Stiftung, Tel. 040/41336871, hamann@zeit-stiftung.de
· Katarina Weiher, Osterberg-Institut, weiher@osterberginstitut.de

Media Contact

Frauke Hamann idw

Weitere Informationen:

http://www.zeit-stiftung.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close