Lebensmittelwissenschaft trifft Industrie – Norddeutsche Lebensmittelchemiker tagen in Hamburg

In 22 Poster- und 15 Diskussionsbeiträgen werden aktuelle wissenschaftliche Themen rund um die Lebensmittelchemie und zu artverwandten Themen vorgestellt. Zudem gewähren sechs Unternehmen Einblick in das Berufsfeld eines Lebensmittelchemikers in ihrem Unternehmen.

Der Geschäftsführer des Forschungskreises der Ernährungsindustrie, Dr. Volker Häusser, wird zu Beginn die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit forschungsinteressierter kleiner und mittlerer Unternehmen mit renommierten Wissenschaftlern aufzeigen.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung wird eine als „Think Tank“ ausgerichtete Diskussionsrunde sein, in der Vertreter der Landwirtschaft, der verarbeitenden Lebensmittelindustrie und der Überwachung über das Thema „Qualitätsmanagement– Lebensmittelsicherheit für die gesamte Lebensmittelkette“ sprechen. An der Diskussion werden Christoph von Breitenbuch, Agrar-Betriebsgemeinschaft Leine Solling, Lore Kokotz, addicon food & consulting GmbH, Dr. Sonja Fritsche, Unilever, Dr. Manfred Eggersdorfer, DSM Nutritional Products, Dr. Axel Preuß, Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, und Professor Dr. Reiner Wittkowski, Bundesinstitut für Risikobewertung, teilnehmen.

Wie schon im vergangenen Jahr wird auch in diesem Jahr während der Veranstaltung wieder der Food & Health Innovation Award für den besten Posterbeitrag im Rahmen des ideas4food Programms der Hamburg School of Food Science vergeben. Prämiert wird durch diesen Posterpreis eine innovative Idee zur Lösung von Problemstellungen aus den Bereichen Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit. Ein Komitee ermittelt den Preisträger während der Veranstaltung.

Die Tagungen der Regionalverbände der Lebensmittelchemischen Gesellschaft, der größten Fachgruppe in der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), sollen Lebensmittelchemiker auf den neuesten Stand des Wissens bringen und den Gedankenaustausch fördern. Die GDCh gehört mit rund 30.000 Mitgliedern zu den größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Sie hat 27 Fachgruppen und Sektionen, darunter die Lebensmittelchemische Gesellschaft mit über 2.800 Mitgliedern. Diese veranstaltet alljährlich den Deutschen Lebensmittelchemikertag – in diesem Jahr vom 16. bis 18. September in Braunschweig.

Media Contact

Dr. Renate Hoer GDCh

Weitere Informationen:

http://www.gdch.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer