Kongress "E-Energy: Smart Grids made in Germany"

E-Energy ist eines der wichtigsten zehn Hightech-Themen 2012. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) unter deutschen Unternehmen aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) hervor.

Der Aufbau von Smart Grids, so genannter intelligenter Stromnetze in Deutschland, steht im Mittelpunkt des Leuchtturmprojekts „E-Energy: Smart Grids made in Germany“ der Bundesregierung. Sechs Modellprojekte erforschen und erproben bundesweit Schlüsseltechnologien für ein IKT-basiertes Energiesystem der Zukunft.

Erste Erkenntnisse aus E-Energy liegen nun vor und werden am 09. Februar auf dem Kongress „E-Energy – Smart Grids made in Germany“ im Rahmen der E-world energy & water 2012 in Essen erstmals der internationalen Öffentlichkeit vorgestellt. „Der Kongress adressiert international agierende Unternehmen, Investoren und die Abnehmer deutscher Smart Grids-Technologien und ist eine Leistungsschau der E-Energy-Modellregionen“, so Michael Wedler, Leiter der E-Energy Begleitforschung. Der Kongress wird von Germany Trade and Invest – Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH (GTAI) in Zusammenarbeit mit dem Projekt E-Energy durchgeführt.

Auf der Messe E-world in Essen präsentiert sich E-Energy, das Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in ressortübergreifender Partnerschaft mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, gemeinsam mit GTAI auch im Rahmen des Smart Energy Gemeinschaftsstands (Halle 7). Dort finden im Smart Energy Forum auch täglich Podiumsdiskussionen zu E-Energy statt.

Besuchen Sie E-Energy und GTAI vom 7. bis 9. Februar und den Kongress „E-Energy – Smart Grids made in Germany“ am 9. Februar auf der E-world energy & water 2012 in Essen. Details zu allen Veranstaltungen sowie weitere Informationen finden Sie unter www.e-energy.de.

Pressekontakt:
Julia Balanowski
LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
Linienstr. 154a
D – 10115 Berlin
Telefon: +49 – (0)30 – 40 00 652 – 13
Fax: +49 – (0)30 – 40 00 652 – 20
E-Mail: j.balanowski@lhlk.de
Internet: www.lhlk.de

Media Contact

presseportal

Weitere Informationen:

http://www.e-energy.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Verstärktes Signal und extrem empfindlich: Leichten Dunkle Materieteilchen auf der Spur

Neue Technik der Kernmagnetischen Resonanz um fünf Größenordnungen empfindlicher. Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Exzellenzclusters PRISMA+ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und des Helmholtz-Instituts Mainz (HIM) hat eine Labor-Methode…

Osteoporose frühzeitig mit Ultraschall erkennen

Kieler Forschungsteam erhält Bundesförderung zur Entwicklung eines neuartigen Ultraschallgeräts. Osteoporose, auch als „Knochenschwund“ bezeichnet, zählt zu den häufigsten und teuersten Volkskrankheiten weltweit und erhöht das Risiko, einen Knochenbruch zu erleiden….

Jungkorallen geben Einblick in die Erholung nach Korallenbleiche

Wie sich Riffe von Korallenbleichen erholen, kann die Anzahl an Jungkorallen verraten. Das zeigt eine neue Studie der Universität Bremen, die kürzlich in der Fachzeitschrift PLOS ONE veröffentlicht wurde. Die…

Partner & Förderer