„KlimaAlltag“: Wie weit sind die Frankfurterinnen und Frankfurter im Klimaschutz?

Dr. Immanuel Stieß, Leiter der Forschungsprojekts „KlimaAlltag“, und Rosemarie Heilig, Umweltdezernentin der Stadt Frankfurt am Main, stellen die wichtigsten Ergebnisse von 1000 Interviews vor.

Termin: Donnerstag, 5. Dezember, 9 bis 10 Uhr

Ort: ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
(Eingang zum Innenhof neben Kino)
Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekts KlimaAlltag hat das Frankfurter ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung in einer repräsentativen Erhebung von jeweils 1000 Interviews in Frankfurt am Main und München die Wahrnehmung kommunaler Klimaschutzmaßnahmen untersucht.

Über die wichtigsten Ergebnisse daraus und die Schlussfolgerungen für die städtische Klimaschutzpolitik informieren Projektleiter Immanuel Stieß, Umweltdezernentin Rosemarie Heilig und der Leiter des Energiereferats, Werner Neumann, in dem Pressegespräch. Mehr zum Projekt KlimaAlltag: http://www.klima-alltag.de

Um Anmeldung wird gebeten (neugart@isoe.de).

Pressekontakt:
Melanie Neugart
ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel. 069 707 6919-30
neugart@isoe.de
Rainer Vollweiter
Dezernat Umwelt und Gesundheit
Tel. 069 212-45315
rainer.vollweiter@stadt-frankfurt.de

Media Contact

Dr. Nicola Schuldt-Baumgart idw

Weitere Informationen:

http://www.klima-alltag

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Wärmeträger und Luftwand erhöhen Effizienz solarthermischer Kraftwerke

Solarthermische Kraftwerke arbeiten umso effizienter, je höher die im Receiver erreichten Temperaturen sind. Auch die konvektiven Wärmeverluste spielen eine große Rolle für den Ertrag. Im Verbundprojekt »HelioGLOW« adressierte das Fraunhofer-Institut…

Sicherheit elektronischer Schaltungen beweisen

Funkautoschlüssel, Kartenlesegeräte oder Smart-Home-Techniken benötigen sichere elektronische Schaltungen. Doch auch kryptografische Verfahren, die in der Theorie hundertprozentig sicher sind, werden in der Praxis regelmäßig gebrochen – weil Veränderungen in den…

Wettbewerb zwischen den Gehirnhälften im Schlaf

Der Mensch ist beidseitig symmetrisch. Unser Gehirn besteht aus zwei Hälften, den so genannten Hemisphären, die über spezielle Faserbahnen, die durch die Mittellinie verlaufen, miteinander kommunizieren. Jede Hemisphäre ist für…

Partner & Förderer