Internationale Tagung zur 3D-Modellierung

Vom 15.06. – 17.06. findet im Wiesbadener Roncallihaus der 3. Workshop der Europäischen Geologischen Dienste zum Fortschritt der geologischen 3D Modellierung statt.

Ausgerichtet wird die von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands, der Niederlande und Großbritanniens organisierte Veranstaltung vom Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG).

Mehr als 100 Experten aus 17 europäischen Ländern werden sich an den drei Tagen über die neuesten Entwicklungen auf dem Feld der 3D-Modellierung austauschen und darüber diskutieren, wie sich diese zukunftsweisende Technik zur nachhaltigen Nutzung des geologischen Untergrundes einsetzen lässt.

Für die moderne Gesellschaft ist dabei die Verfügbarkeit benötigter Geo-Ressourcen wie z. B. Öl, Gas, Sand, Kies, Grundwasser oder geothermische Energie von besonderem Interesse.

Im Fokus stehen aber auch die nachhaltige Entwicklung urbaner Räume und das Verständnis geodynamischer Prozesse im Zusammenhang mit Geo-Gefahren wie beispielsweise Erdbeben oder Massenverlagerungen.

Die Komplexität der mit diesen Themen verbundenen Fragestellungen erfordert in zunehmendem Maße deren Bearbeitung im 3D-Raum. So hat sich die geologische 3D-Modellierung mittlerweile in den meisten geologischen Diensten national und international zum Stand der Technik entwickelt.

Mit insgesamt 26 Vorträgen und 10 Live-Demonstrationen neuer Methoden, Techniken und Projekte ist der Workshop der bisher größte seiner Art.

Media Contact

Helmut Weinberger idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Informationen:

http://www.hlnug.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Lkw-Verkehr klimafreundlich gestalten

Neues Forschungsprojekt untersucht die Elektrifizierung des Güterfernverkehrs auf der Straße. Der Straßen-Güterfernverkehr trägt erheblich zu dem immer noch wachsenden CO2-Austoß im Verkehrssektor bei. „Wenn es gelänge, hier bereits wenige Fahrzeuge…

Der Weg zum Quantencomputer

Wie geht die Entwicklung des Quantencomputers derzeit in Deutschland und Europa voran? In der Forschung zeichnet sich ab: Der Wettlauf zum Quantencomputer wird sich aller Voraussicht nach am Quantenbit (Qubit)…

Die Weltmeere sickern tiefer in die Erde als erwartet

Minerale befördern das Volumen des Arktischen Ozeans in 200 Millionen Jahren in den Erdmantel. Die Weltmeere sickern tiefer und in größerem Umfang in den Erdmantel als gedacht. Das zeigt eine…

Partner & Förderer