Internationale Konferenz zur Wiedervernetzung von Lebenräumen im Oktober

Vom 21. – 24.Oktober 2012 findet in Potsdam die internationale Konferenz “Safeguarding ecological functions across transport infrastructure” statt. Ausrichter sind das IENE-Netzwerk (Infra Eco Network Europe) mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Zusammenarbeit mit dem Bundesumweltministerium (BMU) und dem schwedischen Transportministerium. Die Konferenz ist die weltweit größte Fachveranstaltung zu Fragen der Wiedervernetzung von durch den Verkehr zerschnittenen Lebensräumen. Es werden mehr als 300 Teilnehmer erwartet.

Weltweit sind sich Ökologen einig, dass Lebensraumzerschneidung eine der wichtigsten Ursachen der Gefährdung der biologischen Vielfalt in den Industrieländern ist. Alle Lebewesen, besonders Tiere, brauchen Mobilität zum Überleben. Ohne ausreichende Möglichkeiten zum Austausch der Individuen oder zu Wanderungen funktionieren weder Populationen noch können sich Lebensgemeinschaften erfolgreich ausdehnen.

Dem Netzwerk IENE gehören Vertreter der Verkehrs- und Naturschutzbehörden europäischer Länder sowie Naturschutzverbände und Wissenschaftler an. Ziel der IENE ist es, grenzüberschreitende Lösungsansätze zur Verminderung der Zerschneidungseffekte zu erarbeiten und einen Informationsaustausch in Europa sicherzustellen.

Schwerpunkte der Konferenz sind
– die europäischen Arbeiten an einer Strategie zur „Grünen Infrastruktur“
– Anforderungen an eine nachhaltige europaweite Verkehrswegeplanung
– Entwicklung gemeinsamer Konzepte der Wiedervernetzung in Europa
– Ausweitung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit von Nachbarstaaten
– Entwicklung des weiteren Forschungsbedarfs zur Wiedervernetzung von Lebensraumkorridoren
– Harmonisierung der Datengrundlagen und des Monitorings sowie
– Öffentlichkeitsbeteiligung und Akzeptanz von Wiedervernetzungsmaßnahmen

Informationen zu den Themenschwerpunkten werden über das Angebot von Exkursionen, einführende Vorträge, Kurzpräsentationen und Poster gegeben. Zudem werden in Workshops ausgewählte Fragestellungen vertieft bearbeitet und diskutiert, die später in eine Abschlusserklärung einfließen.
Weitere Informationen zur Konferenz und Anmeldung unter:
http://www.iene.info/
http://www.iene-conferences.info/

Media Contact

Franz August Emde idw

Weitere Informationen:

http://www.bfn.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige molekulare Prothese für das Gehör

Weltweit erstmals: Forschenden der Universitätsmedizin Göttingen und des Institute for Bioengineering of Catalonia in Spanien ist es gelungen, das Gehör in vivo durch Licht zu stimulieren – ohne eine genetische…

Smarte Folien werden zur Mensch-Maschine-Schnittstelle

Eine schlichte Silikonfolie drückt auf glatten Touch-Displays eine virtuelle Tastatur fühlbar gegen den Finger seines Benutzers. Wird die Folie wie eine zweite Haut am Körper getragen, etwa in einem Arbeitshandschuh,…

Klima: Ammoniak treibt Wolkenbildung an

Der vermehrte Einsatz von Kunstdünger und Mist aus der Tierhaltung bringen mehr Ammoniak in die Atmosphäre. Während des asiatischen Monsuns wird Ammoniak, das von landwirtschaftlich genutzten Gebieten stammt, verstärkt in…

Partner & Förderer