Innovative Biopolymere für neue industrielle Anwendungen – Kooperationsforum in Straubing

Partner sind das Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing und die BioM WB, Martinsried. Das Kooperationsforum wird unterstützt durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.

Biopolymere bieten zunehmend das Potenzial, Materialien wie Kunststoffe, Fasern und Verbundwerkstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe herzustellen. Neue Prozesse, spezifische Modifizierungen, Additive und Formulierungen tragen dabei zu einer weiteren Optimierung der Werkstoffe bei.

Mit Spezial- und Hochleistungsbiopolymeren lassen sich aufgrund ihrer herausragenden Eigenschaften allerdings auch völlig neue industrielle Anwendungen erschließen.

Für das Kooperationsforum „Biopolymere“ konnten bereits folgende Experten aus Industrie und Wissenschaft für Vorträge gewonnen werden: Sebastian Briechle, BASF SE, Ludwigshafen; Dr. Haio Harms, Kelheim Fibres GmbH, Kelheim; Dr. Michael Duetsch, UPM GmbH, Augsburg; Prof. Dr.-Ing. Hans-Josef Endres, Hochschule Hannover; Prof. Dr. Thomas Heinze, Universität Jena; Prof. Dr. Thomas Scheibel, Universität Bayreuth; Prof. Dr. Cordt Zollfrank, Wissenschaftszentrum für Nachwachsende Rohstoffe, Technische Universität München, Straubing.

Themenschwerpunkte sind in diesem Jahr Technologien für Cellulose-basierte Materialien und Verbundwerkstoffe, biogene Hochleistungs- und Spezialpolymere sowie die industrielle Anwendungen von Biopolymeren.

Das Forum bietet die ideale Gelegenheit, sich über neueste Konzepte und Entwicklungen zu informieren und Impulse für zukünftige Kooperationen zu setzen.

Am Abend findet ein Empfang und Get-together im BioCubator Straubing statt.

Teilnehmer des Kooperationsforums haben am Vortag, 19. November 2012, die Gelegenheit, das Wissenschaftszentrum der TU München am Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe Straubing und die Kelheim Fibres GmbH zu besichtigen.

Wir laden Sie schon heute zur Teilnahme an diesem Kooperationsforum ein.
Das Programm und alle weiterführenden Informationen finden Sie unter:
http://www.bayern-innovativ.de/biopolymere2012.

Media Contact

Dr. Petra Blumenroth idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close