Innovationstage 2020 – digital

Insbesondere in Zeiten der weltweiten Corona-Pandemie ist eine Plattform für Dialog und Wissensaustausch wichtig. Daher können sich Interessierte ab Oktober in einem neuen Innovationstage-Internetangebot „www.innovationstage-digital.de“ über zukunftsweisende Forschungsprojekte informieren.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ermöglicht diese durch seine vielfältigen Förderprogramme. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) baut die digitale Plattform als Projektträger für die innovativen und herausragenden Forschungsarbeiten auf.

Im Mittelpunkt stehen die Themen Klimaschutz und Anpassung unserer Landwirt-schaft an die Folgen der Erderwärmung, Pflanzenschutz, Digitalisierung, nachhaltige Grünlandwirtschaft, intelligente Verpackungen und das Lebensmittelhandwerk.

Über 100 Projekte werden ab dem 20. Oktober 2020 mit umfangreichem Bildmaterial, Videos und Web-Reportagen vorgestellt.

Zur Förderung von Vernetzungs- und Transferaktivitäten werden am 20. und 21. Oktober 2020 Online-Workshops zu den Themen Klimawandel, Lebensmittelhandwerk, Gartenbau 4.0 und Digitalisierung angeboten. Anmeldungen hierzu sind ab Anfang Oktober möglich.

http://www.ble.de/innovationstage

Media Contact

Tassilo Frhr. v. Leoprechting idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Damit weisse Blutkörperchen kein Burnout erleiden

Eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte Forschungsgruppe hat ein Gen identifiziert, welches T-Lymphozyten in die Erschöpfung treibt. Dies schafft neue Ansatzpunkte für wirksamere Immuntherapien. Wer einen schweren Kampf vor sich hat,…

HENSOLDT und Fraunhofer arbeiten gemeinsam an Weltraumüberwachungsradar

Lizenzen zur Serienreifmachung von GESTRA vergeben Der Sensorspezialist HENSOLDT hat eine Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR vereinbart, mit dem Ziel, den Technologiedemonstrator GESTRA (German Experimental Space…

Werkstoffe für die Wasserstoffwirtschaft

BAM koordiniert Projekt zu schnellerem Prüfverfahren für Metalle. Metallische Werkstoffe werden in einer künftigen Wasserstoffwirtschaft für Pipelines und andere zentrale Infrastrukturen benötigt. Bisher sind die Prüfverfahren, mit denen ihre Eignung…

Partner & Förderer