Fahrdynamik Simulation in der Automobil Entwicklung

Steigt ein Kunde heute in ein neues Fahrzeug, ahnt er nicht wie viele Tage und Wochen „sein Fahrzeug“ bereits am Computer gefahren wurde.

Nur durch umfangreiche Simulationen lassen sich die Ansprüche an den Fahrkomfort und das Fahrverhalten im Pkw mit vertretbaren Kosten erfüllen.

Gleichzeitig müssen aber auch die Anforderungen der Hersteller an Entwicklungszeiten, Variantenvielfalt und spätere Produktionskosten befriedigt werden. 

Dieser Zielkonflikt lässt sich in der Forschung, Entwicklung und Konstruktion durch Simulationsmodelle lösen. Die eingesetzten Simulationsmodelle unterliegen sowohl auf der Komponenten- als auch auf der System- und Fahrzeugebene einer ständigen Weiterentwicklung.

Neben der notwendigen Abbildungsgüte erfordert der effiziente Einsatz der Simulation eine enge Verzahnung zwischen Berechnung, Messung und subjektiver Fahrbeurteilung, eine enge Zusammenarbeit mit den Zulieferern von Hardware- und Software-Komponenten, eine attributübergreifende Erstellung, Verwaltung und Verwendung von Simulationsmodellen sowie ein effizientes Datenhandling hinsichtlich zeitgerechter Verfügbarkeit von Modelldaten. 

Die Tagung „Simulation in der Fahrzeugtechnik“ unter der Leitung von Dr.-Ing. André Lippeck (Daimler AG Sindelfingen) bietet Ingenieuren am 3.-4.12.2014 in Essen die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen und Trends anhand neuester Projekte ausführlich zu diskutieren. 

Das vollständige Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-344, E-Mail: information@hdt-essen.de oder im Internet unter http://hdt-essen.de/W-H010-12-246-4

Media Contact

Bernd Hömberg Haus der Technik e.V.

Weitere Informationen:

http://www.hdt-essen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Meilenstein in der Lungenhochdruck-Therapie

Bei der pulmonalen arteriellen Hypertonie (PAH) verengen sich die kleinen Lungengefäße immer mehr und behindern den Bluttransport in die Lunge. Ein neues Medikament kann diese Veränderung stoppen und möglicherweise sogar…

Neutrinos erstmals in Teilchenbeschleuniger nachgewiesen

Ein Team mit Beteiligung von Forschenden der Universität Bern hat erstmals Neutrinos nachgewiesen, die von einem Teilchenbeschleuniger erzeugt wurden, namentlich vom Large Hadron Collider (LHC) des CERN. Die Entdeckung wird…

Innovative Technologien entfernen Arzneimittelrückstände aus Abwasser

Jedes Jahr am 22. März erinnert der Weltwassertag an die Bedeutung einer der wichtigsten Lebensressourcen. Unser Planet ist zu fast zwei Dritteln mit Wasser bedeckt, aber nicht einmal drei Prozent…

Partner & Förderer