Fachkongress: Integrative Medizin in der Onkologie – Was Darmzentren von Brustzentren lernen können

Die Kongressteilnahme ist kostenfrei; die Berliner Ärztekammer vergibt dafür acht Fortbildungspunkte.

Ausgehend von den Erkenntnissen aus der Brustkrebstherapie, diskutieren Referenten aus Berlin, Hamburg, Essen, München und Öschelbronn die Notwendigkeit ebenso wie die Vorteile der integrativen Onkologie für die erfolgreiche Behandlung von Darmkrebspatienten. So stellt beispielsweise Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung für Naturheilkunde am Berliner Immanuel Krankenhaus, die Möglichkeiten der Mind-Body-Medizin in der Onkologie vor und gibt Empfehlungen zur Anwendung in der Darmkrebstherapie. Die Mind-Body-Medizin integriert moderne wissenschaftliche Medizin, Psychologie, Ernährung und körperliche Betätigung zur Stimulation der natürlichen Selbstheilungskräfte.

Darüber hinaus gewähren u.a. Experten für Traditionelle Chinesische Medizin, Hypno- und Aromatherapie Einblicke in ihre Arbeit und erörtern die Frage, wann welche Behandlungsmethode am wirkungsvollsten eingesetzt werden kann: vor bzw. nach der Operation oder auch palliativ.

Prof. Dr. med. Reiner Kunz, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie am St. Joseph Krankenhaus und Leiter des Tempelhofer Darmzentrums, hat den Kongress initiiert und führt durch die Veranstaltung: „Dass wir viele hochkarätige Mediziner und Therapeuten für den Erfahrungsaustausch gewinnen konnten, freut mich sehr. Ich bin gespannt auf unterschiedliche Sichtweisen, kontroverse Debatten und neue Erkenntnisse.“

Ab 16.30 Uhr können sich Patienten, ihre Angehörigen und Interessierte über die Therapiemöglichkeiten in der Integrativen Onkologie informieren. Dann präsentieren Fachleute des St. Joseph Krankenhauses sowie Referenten des Tages ihre Behandlungskonzepte und laden zum Gespräch darüber ein.

Ansprechpartner
Frederik Betsch
Karl und Veronica Carstens-Stiftung
Pressesprecher
Am Deimelsberg 36, 45276 Essen
Tel: 0201 56305 34
Mob.: 0176 444 28720
f.betsch@carstens-stiftung.de
www.carstens-stiftung.de
Corinna Riemer
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof
Wüsthoffstr. 15
12101 Berlin
Tel.: 030/7882-2562
Fax: 030/7882-2775
corinna.riemer@sjk.de
www.sjk.de

Ansprechpartner für Medien

Frederik Betsch idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Diamanten brauchen Spannung

Diamanten faszinieren – nicht nur als Schmucksteine mit brillanten Farben, sondern auch wegen der extremen Härte des Materials. Wie genau diese besondere Variante des Kohlenstoffs tief in der Erde unter…

Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe

Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe…

Getreidelagerung: Naturstoffe wirksamer als chemische Insektizide

Senckenberg-Wissenschaftler Thomas Schmitt hat die Wirksamkeit von Kieselerde und einem parasitischen Pilz als Schutz vor Schadinsekten an Getreide im Vergleich zu einem chemischen Insektizid untersucht. Gemeinsam mit Kollegen aus Pakistan…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen