Wie europatauglich ist die Organschaft?

Unter Berücksichtigung des im Juni veröffentlichten 20-Punkte-Konzeptes des Instituts für Finanzen und Steuern (IFSt) bereitet eine Arbeitsgruppe des Finanzministeriums derzeit einen Reformvorschlag zum Konzernsteuerrecht vor. „Der neue Grundgedanke ist: Man sollte den Konzern als Einheit verstehen, in dem man Gewinne und Verluste verrechnen kann“, so Prof. Dr. Norbert Herzig (Universität zu Köln).

Auf der 15. EUROFORUM-Jahrestagung „Die Organschaft 2011“ (22. und 23. September 2011, Hamburg) steht die Konzernsteuer-Reform mit der Frage, wie Auslandsverluste in Deutschland künftig europäisch korrekt geltend gemacht werden können, im Mittelpunkt. Die Experten des IFSt raten zu einem Verzicht auf den Ergebnisabführungsvertrag (EAV), mit dem bis jetzt Gewinne und Verluste in Konzernen verrechnet wurden. Für den Vorsitzenden der EUROFORUM-Jahrestagung, Prof. Dr. Norbert Herzig, wäre dieses Modell der Übergang zur sogenannten Gruppenbesteuerung nach österreichischem Vorbild. (Quelle: FTD, 8.06.2011)

Experten aus Verwaltung, Wirtschaft, Beratung und Praxis sind auf der etablierten Jahrestagung vertreten, unter anderem sprechen RD Ewald Dötsch (Oberfinanzdirektion Koblenz) und Dr. Christian Kaeser (Siemens) über den Umwandlungssteuer-Erlass und praktische Auswirkungen. Prof. Dr. Jürgen Lüdicke (PwC) referiert über die internationalen Aspekte der Organschaft und deckt Folgen des Bundesfinanzhof-Urteils I R 54,55/10 auf. Die Neugestaltung der Gruppenbesteuerung und die Vorschläge des IFSt erläutert Dr. Michael Kröner (Deutsche Bank). Stellung zur Neukonzeption der Organschaft bezieht MR Dr. Thomas Eisgruber (Bayerisches Staatsministerium der Finanzen).

Mareike Zeisig
Presse, Öffentlichkeitsarbeit
EUROFORUM Deutschland SE
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 – 33 89
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 – 43 89
Mailto: mareike.zeisig@euroforum.com
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3 – 40549 Düsseldorf – AG Düsseldorf – HRB 58997
Geschäftsführende Direktoren: Alfred Möllenbeck, Michael Bludau
Vorsitzender des Verwaltungsrates: Peter S.Rigby
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunternehmen und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,2 Mrd. GBP. Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit 55.000 Büchern und über 2.100 Fachpublikationen sowohl in Print- als auch in digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 8.000 Veranstaltungen.

Media Contact

Mareike Zeisig EUROFORUM Deutschland SE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Bidirektionale Steuerung von Handprothesen mit Ultraschallsensoren

Für Menschen, die eine Hand verloren haben, ist eine funktionierende Handprothese eine enorme Erleichterung im Alltag: Fraunhofer-Forschende arbeiten daher im Rahmen eines EU-Forschungsprojekts daran, die Steuerung der Prothese bis hin…

Kleider-Check mit Smartphone, KI und Infrarot-Spektroskopie

Fraunhofer-Forschende haben ein ultrakompaktes Nah-Infrarot-Spektrometer entwickelt, das sich für die Analyse und Bestimmung von Textilien eignet. Durch die Kombination von Bildgebung, speziellen KI-Algorithmen (KI, Künstliche Intelligenz) und Spektroskopie lassen sich…

Objektiv klassifizierbare Stahlmaterialien durch Deep Learning

Wälzlager werden überall dort eingebaut, wo sich etwas dreht. Das breite Einsatzgebiet reicht von der großen Windkraftanlage bis zur kleinen elektrischen Zahnbürste. In Bezug auf ihre Qualität müssen die Lager…

Partner & Förderer