Erste Schritte in die Selbstständigkeit

Es ist zwar kein Schulfach, doch man kann Existenzgründung lernen. Und die Interessierten sollten die Chance nutzen, damit auf dem Weg in die Selbstständigkeit der Erfolg wahrscheinlicher wird.

In Jena gibt es lange Erfahrungen mit Existenzgründungen und ihrer Unterstützung, von der alle Interessierten profitieren können. Daher veranstaltet die Friedrich-Schiller-Universität Jena im Rahmen des „Gründer -und Innovationscampus Jena-Weimar“ auch in diesem Jahr eine „Ferienakademie zum Gründungsmanagement“.

Vom 24. bis 28. September 2012 werden unter der Leitung von Prof. Dr. Kurt-Dieter Koschmieder und Prof. Dr. Johannes Ruhland Kenntnisse zur Vorbereitung und Durchführung von Unternehmensgründungen vermittelt. Erfahrene Referenten aus der Beratungs- und Unternehmenspraxis vermitteln Know-how zu den Themenblöcken Businessplan, Marketing, Unternehmensfinanzierung, Organisation, Recht und Netzwerke.

Highlight der Veranstaltung werden am 26. September die Stories sein, die erfolgreiche Gründer unter Palmen im Botanischen Garten erzählen. Die Besichtigung des Technologie- und Innovationsparks Jena (TIP Jena) rundet die fünftägige Veranstaltung ab.

Die Ferienakademie richtet sich an Studierende, Absolventen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen sowie alle anderen Gründungsinteressierten. Die Teilnahmegebühr reicht von nur 40 Euro für Studierende über 70 Euro für Hochschulmitarbeiter, Gründer aus den Hochschulen sowie Mitarbeiter aus Forschungseinrichtungen bis zu 110 Euro für alle weiteren Interessenten. Weitere Informationen sowie Anmeldungen unter: www.ferienakademie2012.de.

Kontakt:
Nicole Fuchs
Servicezentrum Forschung und Transfer der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Gründerservice
Kahlaische Straße 1, 07745 Jena
Tel.: 03641 / 931061
E-Mail: nicole.fuchs[at]uni-jena.de

Ansprechpartner für Medien

Axel Burchardt idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

BASE eröffnet neue Möglichkeiten für die Suche nach kalter dunkler Materie

Das Baryon-Antibaryon-Symmetrie-Experiment (BASE) am Antiprotonen-Entschleuniger des CERN hat neue Grenzen für die Masse von Axion-ähnlichen Teilchen – hypothetischen Teilchen, die Kandidaten für dunkle Materie sind – festgelegt und eingeschränkt, wie…

Partner & Förderer