Energie für zelluläre Prozesse

Vom 15. bis 20. September 2012 treffen sich an der Universität Freiburg Forscherinnen und Forscher aus der ganzen Welt, um auf der European Bioenergetics Conference die neuesten Erkenntnisse über die Energieversorgung und den Energiehaushalt von Organismen zu diskutieren. Die Konferenzreihe wurde 1980 in Urbino/Italien ins Leben gerufen und findet nach 1984 nun zum zweiten Mal in Deutschland statt.

Die molekulare und zelluläre Bioenergetik widmet sich die Frage, wie Zellen aber auch ganze Populationen und Ökosysteme Energie austauschen und verschiedene Formen der Energie ineinander umwandeln. Eine Vortragsreihe widmet sich dem zellulären Energieträger Adenosintriphosphat (ATP), das eine zentrale Rolle in dem Energiestoffwechsel aller Lebewesen einnimmt.

Weitere Schwerpunkte der Konferenz beleuchten die Photosynthese von Pflanzen und Bakterien, den Transport von Elektronen, Protonen und Eiweißstoffen, sowie die „Kraftwerke“ der Zellen, die Mitochondrien. Letztere versorgen Zellen mit ATP und deren Fehlfunktion führt zu einer Reihe von Krankheiten, wie zum Beispiel Muskelschwäche und Parkinson. Vorträge über neueste Mikroskopietechniken und die mathematische Beschreibung zellulärer Vorgänge runden die Konferenz ab.

Mehr als 100 Forscher werden Vorträge halten, darunter die Nobelpreisträger Sir Prof. Dr. John Walker vom Medical Research Council in Cambridge/Großbritannien sowie Prof. Dr. Dr. h.c. Hartmut Michel vom Max-Planck-Institut für Biophysik in Frankfurt. Der US-amerikanische Biochemiker Prof. Dr. Ronald Kaback wird auf der Konferenz mit der Peter-Mitchell-Medaille ausgezeichnet und stellt seine Erkenntnisse über die Lactose-Permease vor, die als molekulare Maschine Zellen mit Milchzucker versorgt. Darüber hinaus werden auch Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler in Vorträgen und mehr als 350 Posterbeiträgen ihre Arbeiten präsentieren.

Kontakt:
Prof. Dr. Thorsten Friedrich
Institut für Biochemie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tel.: 0761/203- 6060
E-Mail: thorsten.friedrich@uni-freiburg.de

Ansprechpartner für Medien

Rudolf-Werner Dreier idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-freiburg.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen