Eisenerzpreise ziehen auf den Spotmärkten wieder an

Der weltgrößte Eisenerzproduzent Vale hat im Juni 2009 seine Eisenerzpreise für europäische und asiatische Kunden um 48 Prozent gesenkt und damit auf die rückläufige Nachfrage nach Stahl reagiert.

Die Spotpreise für Eisenerz stiegen im zweiten Quartal durch die chinesische Nachfrage allerdings wieder stark an und lagen im Juli nach Angaben von Vale bereits über 90 Dollar je Tonne. Die Bedeutung des Spotmarktes für die Eisenerzpreise nimmt immer weiter zu. Der zweitgrößte Eisenerzproduzent BHB Billiton gab Ende Juni bekannt, bereits 30 Prozent seines Eisenerzes zu Spot- und Indexpreisen oder über vierteljährliche Verträge zu platzieren.

Bereits seit einem Jahr diskutieren die großen Bergbauunternehmen und Stahlhersteller über ein neues Preisbildungssystem für Eisenerz, das die jährlichen Preisverhandlungen ablösen und sich stärker an Angebot und Nachfrage anpassen soll.

Auf der diesjährigen 4. Internationalen Jahrestagung „EU Iron Ore Insights“ (23. und 24. September 2009, Berlin) stehen die Einflussfaktoren auf die weitere Preisentwicklung für Eisenerz im Fokus der Diskussion. Neben den Auswirkungen der geringeren Stahlnachfrage in Folge der Wirtschaftskrise werden die Möglichkeiten und Risiken weiterer Fusionen auf dem Rohstoffmarkt erläutert und die Rolle Chinas diskutiert. Der Rohstoffmarkt-Experte Jim Lennon (Macquarie Bank) skizziert die Erwartungen an das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage auf dem internationalen Eisenerzmarkt und gibt einen Ausblick über die zukünftige Struktur des Marktes. Die Aussichten der Stahlindustrie beschreibt aus Sicht des weltgrößten Stahlherstellers ArcelorMittal, Bill Scotting (ArcelorMittal). Die Veränderungen der Finanzierung und Preisgestaltung von Eisenerz durch ein neues flexibleres Preissystem erläutert unter anderen Richard Herselman (London Dry Bulk Ltd).

Ein weiterer Fokus der von EUROFORUM Deutschland organisierten Jahrestagung sind die Entwicklungen in der Produktion und Exploration. Neben dem süd- und nordamerikanischen Projekten werden Explorationsprojekte in Afrika und Europa vorgestellt. John M. Siriunas (Cuerco Resources Inc.) beschreibt ein Eisenerz-Projekt in Peru. Auch die Wiederaufnahme des Eisenerzabbaus in der schwedischen Eisenmine Dannemora durch Dannemora Mineral AB wird thematisiert. Robert Martin (New Millennium Capital Corp.) stellt eines der größten unerschlossenen Erzvorkommen und die Beteiligung des indischen Stahlherstellers Tata an diesem Projekt vor.

Die Höhepunkte der 4. EU Iron Ore Insights werden auch bei www.youtube.com/informaoz live zu sehen sein.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.iron-ore.eu/?inno

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

EUROFORUM
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Media Contact

Dr. phil. Nadja Thomas EUROFORUM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Rätsel um Bildung zweidimensionaler Quasikristalle aus Metalloxiden gelöst

Die Struktur von zweidimensionalem Titanoxid lässt sich bei starker Hitze und unter Zugabe von Barium gezielt aufbrechen: Statt regelmäßiger Sechsecke entstehen Ringe aus vier, sieben und zehn Atomen, die sich…

Impfviren, Immunzellen und Antikörper

Neue Kombinations-Immuntherapie für Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den tödlichsten Tumorarten. Trotz aller Erfolge in der Krebsforschung gibt es bisher nur unzureichende Behandlungsmöglichkeiten. In vielen Ländern nimmt daher die Anzahl der…

Induktives Laden während der Fahrt

Forschende entwickeln hocheffiziente Teststrecke. 20 Meter lang ist die Teststrecke auf dem Campus der Universität Stuttgart. E-Fahrzeuge können dort während der Fahrt induktiv aufgeladen werden – mit einer enormen Effizienz,…

Partner & Förderer