Effektive Datenanalyse mit Visual Business Intelligence

Experten aus Wirtschaft und Forschung diskutieren am 22. Januar 2009 auf dem 4. Analytics Day in Darmstadt neue Trends, Technologien und Nutzungsszenarien für Visual Business Intelligence.

Weltweit werden täglich große Mengen an digitalen Daten produziert. Um die möglichen Zusammenhänge dieser Informationen effizient erkennen zu können, braucht es neben semantischen Innovationen auch neue Methoden der Datenanalyse.

Das bekannte Konzept der Business Intelligence besteht darin, wichtige Unternehmens-, Markt- und Mitbewerberdaten zu sammeln, aufzubereiten und auszuwerten. Diese Methoden helfen, die Masse der Finanz- und Wirtschaftsdaten schneller und präziser zu analysieren. Für Entscheidungsträger sind sie aus ihrem Arbeitsalltag oftmals nicht mehr wegzudenken. Jedoch werden die Datenmengen, aus denen wichtiges Wissen gewonnen werden muss, immer größer und unübersichtlicher und der Zugang zu relevanten Daten zunehmend schwieriger. Statische, unflexible Reports und große Tabellen mit Geschäftsdaten sind weniger geeignet, diese Datenflut effektiv zu bewältigen.

Fraunhofer-Forscher aus dem Bereich „Visual Analytics“ haben aufgrund dieser Problematik neue Lösungsansätze und innovative Methoden der Datenanalyse entwickelt. Sie verbinden Business Intelligence mit visuellen Analysetools und ermöglichen einen effizienten und intuitiven Zugang zu großen Datenmengen. Mit „Visual Business Intelligence“ lassen sich Daten so präziser auswerten und Anwender können interaktiv in die Datenanalyse eingreifen.

Welche Einsatzmöglichkeiten und Trends der Datenvisualisierung sich durch neue Methoden von Visual Business Intelligence ergeben, zeigt der „Science meets Business“- Workshop

4. Analytics Day: Visual Business Intelligence – Visueller Zugang zu unternehmensrelevanten Daten

Zeit: Donnerstag, 22. Januar 2009, 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Ort: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Fraunhoferstraße 5, 64283 Darmstadt.

So referiert beispielsweise Dr. Knut Manske von SAP Research über Visual Business Intelligence bei SAP und Marc Hörold von Hoppenstedt zeigt in seinem Vortrag die Relevanz hochwertiger Daten und Informationen und deren Aufbereitung für die Entscheidungsunterstützung.

Unter www.analytics-day.de finden Sie das detaillierte Programm sowie ein Anmeldeformular. Die Teilnahmegebühr beträgt 160 Euro. Darin enthalten sind die Tagungsunterlagen sowie ein Mittagessen und Getränke. Studenten zahlen eine ermäßigte Gebühr von 80 Euro. Für Journalisten ist eine Teilnahme an der Veranstaltung kostenlos, jedoch wird um eine Anmeldung gebeten.

Ansprechpartner:

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Dr. Jörn Kohlhammer
Telefon: 06151 155-646
E-Mail: joern.kohlhammer@igd.fraunhofer.de

Media Contact

Bernad Lukacin idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer