Deutsche Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation tagt in Mainz

Vom 25. bis 27. Februar 2016 wird der 15. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) stattfinden.

Das Thema der Tagung lautet „Verhaltensmedizin 2.0 – von eHealth zu mHealth“. Neue Kommunikations- und Informationstechnologien verändern Gesundheitssysteme, ermöglichen zunehmend mehr Personen Zugang zu Gesundheitsinformationen und Interventionen und haben so bereits heute das Spektrum der Verhaltensmedizin deutlich erweitert.

Smartphones eröffnen die Möglichkeit, alltagsnah Erleben und Verhalten zu erfassen. Über Schnittstellen zu physiologischen Messsystemen können zentrale physiologische Kenngrößen und objektive Gesundheitsdaten unmittelbar miterfasst werden und einer modernen Verhaltensmedizin neue Wege für Forschung, Prävention und Intervention bieten.

Demgegenüber stehen aber auch Herausforderungen wie die Datensicherheit oder die Speicherung und Nutzung der komplexen Daten für konkrete Verhaltensempfehlungen.

Das Programm der Tagung wird die verschiedenen Facetten des Themas in Keynotevorträgen, Forschungsvorträgen, Posterpräsentationen und Pre-Conference-Workshops aus den unterschiedlichen Forschungs- und Anwendungsgebieten der Verhaltensmedizin aufgreifen.

Weitere Informationen:
Univ.-Prof. Dr. Thomas Kubiak
Abteilung Gesundheitspsychologie
Psychologisches Institut
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
55099 Mainz
Tel. +49 6131 39-39158
Fax +49 6131 39-39186
E-Mail: kubiak@uni-mainz.de
http://www.gesundheit.psychologie.uni-mainz.de/

Weitere Links:
http://www.dgvm-kongress-2016.de

Media Contact

Petra Giegerich idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gewebe-Spalter

Mit dem TissueGrinder – einer automatisierten Miniatur-Mühle für empfindliches Zellgewebe – lassen sich lebende Zellen aus einer Gewebeprobe herauslösen. Die Technik wurde am Fraunhofer IPA entwickelt. Eine Ausgründung bringt jetzt…

Energie System 2050: Lösungen für die Energiewende

Als Beitrag zum globalen Klimaschutz muss Deutschland den Einsatz fossiler Energieträger rasch und umfassend minimieren und das Energiesystem entsprechend umbauen. Wie und mit welchen Mitteln das am besten gelingen kann,…

Forscher*innen entdecken neue Maiskrankheit

Der Schutz der Kulturpflanzen vor Schädlingen und Krankheiten ist eine essenzielle Voraussetzung für die sichere Versorgung mit Lebensmitteln. Etwa 95 Prozent der Lebensmittel stammen aus konventioneller Landwirtschaft, die zur Gesunderhaltung…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close