Deutsch-Russisches Forum Biotechnologie

Themen der Konferenz sind unter anderem biotechnologische Verfahren in Industrie, Landwirtschaft und Medizin, Bioinformatik und Bioraffinerien.

Veranstalter ist das Ost-West-Wissenschaftszentrum der Universität Kassel, zusammen mit der Deutschen Messe und der Nationalen Russischen Kontaktstelle für Biotechnologie, Landwirtschaft und Ernährung. Die Konferenzsprache ist Englisch. Die Teilnahme ist kostenlos, eine vorher gehende Registrierung aber notwendig.

Am Tag nach der Konferenz wird den russischen Teilnehmern die Chance geboten, ausgewählte deutsche Firmen und Institutionen zu besuchen. Vom 12. bis 14. Oktober schließt sich zudem eine Fortbildungsveranstaltung zu Start-Up-Unternehmen aus dem Bereich der Biotechnologie an.

Info
Dr. Gabriele Gorzka
Universität Kassel
Ost-West-Wissenschaftszentrum
Tel.: +49 561 804-3609
E-Mail: gorzka(at)uni-kassel.de

Media Contact

Dr. Guido Rijkhoek idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mehr Sicherheit für Talsperren und Dämme

TH Köln und Aggerverband entwickeln System zur Überwachung von Sperrbauwerken. Die unter Wasser liegenden Teile von Sperrmauern und Dämmen wurden bislang nicht kontinuierlich überwacht. Um solche Bauwerke, die zur kritischen…

Mit Satelliten-Daten Maßnahmen gegen Waldschäden planen

Forschungsteam der Universität Göttingen an Wiederbewaldung in Thüringen beteiligt. Stürme, heiße und trockene Sommer sowie Schädlingsbefall haben in den hiesigen Wäldern sichtbare Spuren hinterlassen. Dies gilt auch für Fichtenbestände in…

Asteroideneinschlag in Zeitlupe

Hochdruck-Studie löst 60 Jahre altes Rätsel. Zum ersten Mal haben Forscher live verfolgt, was bei einem Asteroideneinschlag in dem getroffenen Material genau vor sich geht. Das Team von Falko Langenhorst…

Partner & Förderer