Demografie-Werkstattgespräche starten in Heidelberg

Grundsatzfragen nach einem modernen Altersbild, dem Beitrag von Technik und Wissenschaft in einer Gesellschaft des längeren Lebens oder dem Zusammenleben der Generationen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung in Heidelberg.

Pressegespräch zum Start des ersten von insgesamt sechs Demografie-Werkstattgesprächen:

Zeit:
13. März 2013, 10 Uhr
Ort:
Universität Heidelberg
Institut für Gerontologie
Seminarraum R 43
Bergheimer Straße 20
69115 Heidelberg
Im Pressegespräch stehen folgende Personen nach einleitenden Statements für Fragen zur Verfügung:
„Die demografische Chance“
Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, Abteilungsleiter für Schlüsseltechnologien – Forschung für Innovationen im BMBF
„Das Schöpferische im Altern“
Prof. Dr. Andreas Kruse, Direktor des Instituts für Gerontologie, Universität Heidelberg
„Fange nie an aufzuhören – höre nie auf anzufangen!“
Prof. Dr. Ursula Lehr, Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren – Organisationen (BAGSO)
„Die Kunst des Älterwerdens“
Hedi Weber, Zweite Vorsitzende der Akademie für Ältere Heidelberg
Um Anmeldung bei Teilnahme wird gebeten.
Ansprechpartnerin für das Pressegespräch:
Angelika Frederking
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH (Projektträger für das BMBF)
Steinplatz 1, 10435 Berlin
Telefon: 030 310078-233
E-Mail: angelika.frederking@vdivde-it.de

Media Contact

Wiebke Ehret idw

Weitere Informationen:

http://www.vdivde-it.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer