Brauchen wir eine europäische Cloud-Strategie?

Wir möchten Sie herzlich zur Konferenz Readiness for Cloud Computing in the European Public Sector einladen. Während der Konferenz, die am 14. November um 11.00 Uhr beginnt, startet das europäische Forschungsprojekt Cloud for Europe.

Hintergrundinformationen zum Projekt sowie zu einer gemeinsamen europäischen Cloud-Strategie erhalten Sie auf einer Pressekonferenz, zu der wir Sie ebenfalls herzlich einladen möchten:

Zeit: Donnerstag, den 14. November 2013 um 12.30 Uhr
Ort: Fraunhofer FOKUS, Kaiserin-Augusta-Allee 31, 10589 Berlin, Raum 0008
Auf dem Podium diskutieren
• Prof. Dr. Radu Popescu-Zeletin, Institutsleiter Fraunhofer FOKUS,
• Toomas Hendrik Ilves, Präsident Estland,
• Neelie Kroes, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission,
• Cornelia Rogall-Grothe, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern und Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik,

• Michael Hange, Präsident Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

die Vorteile einer europäischen Cloud-Strategie.

Cloud for Europe ist ein europäisches Forschungsprojekt, das mit 9,8 Millionen Euro von der EU gefördert wird. 23 Partner aus 11 Ländern arbeiten an einer einheitlichen europäischen Cloud-Strategie. Ziel der Initiative ist es, die Anforderungen des öffentlichen Sektors klar herauszuarbeiten und Nutzungsszenarien für Cloud-Computing zu entwickeln. Im Rahmen einer zweitägigen Konferenz am 14. und 15. November 2013 mit hochrangigen Vertretern aus Politik, öffentlicher Verwaltung und Industrie wird das Projekt offiziell eröffnet. Die Veranstaltung bietet exklusiven Einblick in den europäischen Cloud-Markt im öffentlichen Sektor, Sicherheits- und Privacy-Themen, nationale Cloud-Initiativen, die Rolle von Cloud-Computing in digitalen Service-Infrastrukturen sowie in Cloud-Computing-Dienste und -Märkte. Die Teilnahme an der Cloud for Europe-Konferenz ist kostenfrei. Die Konferenzsprache ist Englisch; eine Übersetzung wird angeboten.

Im Vorfeld der Cloud for Europe-Konferenz richtet Fraunhofer FOKUS das zweite Treffen des Steering Committee des European Cloud Partnership aus. Das European Cloud Partnership (ECP) bringt Industrie und öffentlichen Sektor zusammen, um in Europa einen einheitlichen Binnenmarkt für Cloud-Computing zu schaffen. Das Steering Board ist Teil der europäischen Cloud-Strategie. Es berät die Europäische Kommission hinsichtlich der Möglichkeiten, Cloud-Computing als Motor für nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum, Innovation sowie kosteneffiziente öffentliche Dienstleistungen zu nutzen. Die Mitglieder sind hochrangige Vertreter der IT und Telekommunikationsindustrie sowie politische Entscheidungsträger auf Regierungsebene. Den Vorsitz hat der estnische Staatspräsident Toomas Hendrik Ilves. Weitere Informationen finden Sie unter: http://ec.europa.eu/digital-agenda/en/european-cloud-partnership.

Programm, Registrierung und weitere Informationen zu Cloud for Europe finden Sie hier: http://www.cloudforeurope.eu/de.

ZUR PRESSEKONFERENZ MELDEN SIE SICH BITTE AN UNTER: presse@fokus.fraunhofer.de.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Mirjam Kaplow
Leiterin Corporate Communications
mirjam.kaplow@fokus.fraunhofer.de
Tel.: +49 (0)30 3463-7441
Fraunhofer-Institut
fuer Offene Kommunikationssysteme FOKUS
Kaiserin-Augusta-Allee 31
10589 Berlin
Germany

Media Contact

Christiane Peters Fraunhofer-Institut

Weitere Informationen:

http://www.fokus.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer