Blau oder nicht Blau?

Neue Wellenlängen in der Lasertechnik sind Thema beim LaserForum 2022
(c) Fraunhofer ILT

LaserForum 2022 am Fraunhofer ILT thematisiert neue Wellenlängen in der Lasertechnik.

Das etablierte Fachforum „LaserForum“, initiiert vom IVAM Fachverband für Mikrotechnik, wird nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause unter dem Titel „Neue Wellenlängen in der Lasertechnik: Blau oder nicht Blau – das ist hier die Frage“ am 21. September 2022 beim Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT) in Aachen stattfinden.

Fragen, Probleme und Trends der Lasertechnik

Das Veranstaltungsformat befasst sich regelmäßig umfassend mit ausgewählten Fragen, Problemen und Trends der Lasertechnik entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Das Forum bietet somit eine Plattform für die Diskussion und den Gedankenaustausch unter den führenden Köpfen der Branche. In diesem Jahr werden zum einen die Herstellung und Anwendung neuer Wellenlängen in der Lasertechnik thematisiert, aber auch die neuesten Entwicklungen von Lasersystemen vorgestellt.

UV-Laser, blaue Hochleistungsdiodenlaser, Excimer-Laser und grüne Ultrakurzpulslaser

Die Vorträge werden unter anderem Themen wie UV-Laser, blaue Hochleistungsdiodenlaser, Excimer-Laser und grüne Ultrakurzpulslaser behandeln. Während der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit die Laserproduktion beim Fraunhofer ILT zu besichtigen. Partner der Veranstaltung sind das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, das Laser Zentrum Hannover e.V. und der Lehrstuhl für Laseranwendungstechnik (LAT) der Ruhr-Universität Bochum (RUB).

Das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung sind unter https://www.ivam.de/events/ivam_laserforum_2022 zu finden.

Weitere Informationen:

https://www.ivam.de/news/blue_or_not_blue_laserforum_2022_at_fraunhofer_ilt_focu…

Media Contact

Mona Okroy-Hellweg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Vorstoß bei Entwicklung proteinbasierter Wirkstoffe gegen Immunerkrankungen

Max-Planck-Forscher erzielen Durchbruch mithilfe von computerbasiertem Proteindesign. Proteine übernehmen im menschlichen Körper zahlreiche Stoffwechselfunktionen. Ihre spezifischen Aufgaben bestimmen sich durch ihre räumliche Molekülstruktur, deren Architektur anhand kompakter Faltungen ein genetischer…

Lichtenergie zur Herstellung kleiner Molekülringe

Chemikern um Prof. Dr. Frank Glorius von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist es gelungen, neue medizinisch relevante kleine Molekülringe herzustellen. Diese Moleküle sind schwierig zu synthetisieren, weil sie besonders empfindlich…

Ein potenzieller Jungbrunnen für das Immunsystem

Im Alter nimmt die Leistung der Immunabwehr ab, ältere Menschen sind anfälliger für Infektionen. Forschungsteams aus Würzburg und Freiburg haben jetzt einen Ansatz entdeckt, über den sich dieser Prozess bremsen…

Partner & Förderer