Biosensoren als Spione in lebenden Pflanzenzellen

Über diese von dem Nobelpreisträger und Zellbiologen Roger Tsien entwickelte Methode spricht Prof. Dr. Wolf B. Frommer, Pflanzenbiologe, am Mittwoch, 25. Mai, 18 Uhr, in seinem Vortrag „Fluoreszierende Picosensoren als Spione in lebenden Zellen” an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale).

Vortrag von Prof. Dr. Wolf B. Frommer
„Fluoreszierende Picosensoren als Spione in lebenden Zellen“
Mittwoch, 25. Mai 2016, 18 bis 19 Uhr
Hauptgebäude der Leopoldina, Vortragssaal
Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)

Das Prinzip der Biosensoren basiert auf genetisch veränderten Proteinen (Eiweißen), die bei biochemischen Reaktionen ihre Struktur im Picometer-Bereich (1000 Picometer = 1 Nanometer) ändern.

Diese Formänderung kann man sichtbar machen und so biochemische Abläufe in intakten Pflanzen beobachten. Die Anwendungen reichen von der Pharmaforschung über die Medizin bis in die Pflanzenwissenschaften.

Wolf B. Frommer ist Pflanzenbiologe. Er erforscht den Stoffwechsel von Pflanzen, insbesondere die molekularbiologischen Grundlagen, die die Nährstoffaufnahme und -verteilung in der Pflanze regulieren. Seine Arbeitsgruppe konnte zahlreiche Gene, die für den Transport verantwortlich sind, identifizieren und klonieren.

Der Vortrag findet als Auftaktveranstaltung des Symposiums „Current achievements in life sciences“ statt, das am Folgetag, Donnerstag, 26. Mai, um 11.30 Uhr beginnt. Das Symposium der Mitglieder der Leopoldina-Klasse II – Lebenswissenschaften versteht sich als Forum für den interdisziplinären Austausch.

In ihren Vorträgen geben neun renommierte Wissenschaftler Einblicke in die aktuelle Forschung der Akademiemitglieder. Unter den Vortragenden ist Prof. Dr. Emmanuelle Charpentier (Berlin), die über CRISPR-Cas9, eine Methode der Genchirurgie spricht. Prof. Dr. Eva Kondorosi (Szeged/Ungarn) berichtet über die Wirkstoffsuche in Pflanzen.

Prof. Dr. Beat Keller (Zürich/Schweiz) hält einen Vortrag zum Thema Widerstandfähigkeit von Getreidepflanzen gegen Pilzerkrankungen. Das Symposium richtet sich an alle Interessierten. Die Vorträge werden in englischer Sprache gehalten.

https://www.leopoldina.org/de/veranstaltungen/veranstaltung/event/2393/

Media Contact

Caroline Wichmann idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Umweltfreundliche Alternative für Dieselkraftstoffe

Synthetische Kraftstoffe wie OME können CO2-Emissionen deutlich senken und zugleich die Verbrennung sauberer machen. Im Projekt NAMOSYN demonstrieren Ingenieure am Campus Straubing der TU München die Herstellung von OME als…

Kaskaden mit Kohlenstoffdioxid

Stoffliche Nutzung von CO2 Kohlenstoffdioxid (CO2) ist nicht nur ein unerwünschtes Treibhausgas, sondern auch eine interessante Rohstoffquelle, deren Recycling wertvoll und nachhaltig sein könnte. Ein spanisches Forschungsteam stellt in der…

Technikerschüler entwickeln Teleskoparm zur Inspektion von Offshore-Windkraftanlagen

Für ihre Abschlussarbeit haben sich vier Schüler der Technikerschule Maschinentechnik in Wildeshausen etwas Besonderes überlegt und gemeinsam mit dem Fraunhofer IFAM eine Teleskopstange für den Einsatz an Offshore-Windkraftanlagen am CAD-Computer…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close