Biomaterialien: Neue Werkstoffe für die Medizintechnik

Die Anforderungen an Biomaterialien vor allem als Implantatmaterial sind hoch. Neben der Biokompatibilität, der Vermeidung der Schädigung körpereigener Zellen und Gewebe durch die eingesetzten Materialien, sind die Reduktion von Fremdkörperinfektionen sowie die Verbesserung der Gewebeintegration vorrangige Entwicklungsziele.

Je nach Ort der Anwendung können diese und weitere Biofunktionalisierungen durch das Material selbst, seine Verarbeitung und auch eine entsprechende Oberflächenmodifikationen erreicht bzw. verbessert werden.

Im Materialbereich übernehmen neue resorbierbare Werkstoffe nur so lange eine Stützfunktion, bis sich neues Gewebe aufbaut.

Fertigungsverfahren wie beispielsweise der 3D-Druck ermöglichen komplexere Strukturen aus verschiedensten Werkstoffen auch in Kombination mit Biomolekülen.

Die Fachtagung „Biomaterialien“ am 28. Oktober 2015 wird anhand aktueller Entwicklungsprojekte über neue Materialien und Fertigungstechniken für die Medizintechnik informieren und Ausblicke auf zukünftige Trends der regenerativen Medizin werfen.

Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und der klinischen Anwendung bietet sie zudem eine Plattform für Networking und interdisziplinären Austausch.

http://www.medtech-pharma.de/deutsch/events/2015/biomaterialien2015.aspx

Ansprechpartner für Medien

Marlene Klemm idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen