Wie können Ergebnisse der Verhaltensforschung in der Wirtschaft genutzt werden?

Unter der Schirmherrschaft von Nobelpreisträger Prof. Dr. Reinhard Selten veranstaltet das Humboldt-Forum Wirtschaft am 20. und 21. November 2007 das bereits siebte ökonomische Symposium an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin.

Diesmal werden sich namhafte Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sowie das vorwiegend studentische Publikum zwei Tage lang mit „Rationalität“ auseinandersetzen. Die Vorträge, Workshops und Diskussionen beschäftigen sich dabei kritisch mit dem ökonomischen Menschenbild des Homo oeconomicus.

Am ersten Tag können sich die Teilnehmer des Symposiums in Workshops unter Anleitung von Experten mit aktueller Forschung wie der Neuroökonomie beschäftigen. Später am Nachmittag beginnt dann die offizielle Eröffnung mit einem Vortrag von Nobelpreisträger Prof. Dr. Reinhard Selten.

Für den zweiten Tag ist ein mit Vorträgen und Podiumsdiskussionen ausgestaltetes Programm geplant. Zunächst wird das Menschenbild der ökonomischen Theorie erläutert, versteckte Annahmen und dessen Gültigkeitsgrenzen aufgezeigt. Anhand von Finanzmärkten und Marketing wird diskutiert, wie Ergebnisse der Verhaltensforschung in der Wirtschaft genutzt werden können. Politische Schlussfolgerungen werden unter anderem am Beispiel der Debatte um ein bedingungsloses Grundeinkommen erörtert. Den Abschluss findet das Symposium mit einer Diskussion über Alternative Rationalitätskonzepte.

„Rationalität“
VII. Ökonomisches Symposium des Humboldt-Forums Wirtschaft e.V.
20. und 21. November 2007
Humboldt-Universität zu Berlin
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Spandauer Straße 1
10178 Berlin
Weitere Infos und kostenlose Anmeldung: www.hufw.de
Das Humboldt-Forum Wirtschaft:
Das Humboldt-Forum Wirtschaft ist eine studentische Initiative in Berlin, die seit 2001 jährlich ein hochkarätig besetztes Wirtschaftssymposium an der Humboldt-Universität zu Berlin organisiert. Es versteht sich als interuniversitäres und interdisziplinäres Forum, das wirtschaftliche Probleme an der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft, von Politik und Wirtschaft diskutiert.

Media Contact

Christine Schniedermann idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gene des sechsten Sinns

Ohne sie wäre gezielte Bewegung unmöglich: Nur dank spezieller Sensoren in den Muskeln und Gelenken weiß das Gehirn, was der Rest des Körpers tut. In „Nature Communications“ beschreibt ein Team…

Künstliche Intelligenz für die Lymphom-Diagnostik

Die Universität Kiel und das UKSH ist an einem interdisziplinären Projekt beteiligt, das die digitale Analyse von mikroskopischen Bildern erprobt und prüft, ob künstliche Intelligenz molekulare Analysen ersetzen kann. Die…

Immunbooster hilft bei viralen Atemwegserkrankungen

Zentrum für Klinische Studien (ZKS) bringt Erkenntnisse aus der Wissenschaft in die praktische Anwendung. Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) ist deutschlandweit eine der führenden Einrichtungen in der Impfstoff-Forschung. Bevor neue…

Partner & Förderer