5. EUROFORUM-Jahrestagung: Private Banking – Family Office

Die jährlichen Steigerungsraten von großen privaten Kundenvermögen werden von Private Bankern auf rund 30 Prozent geschätzt, in Asien sogar auf 34 Prozent und in Russland auf bis zu 50 Prozent. Trotz dieser guten Marktbedingungen bleibt der Wettbewerb unter den Vermögensverwaltern hart. Wegen der verhältnismäßig kleinen Anzahl von Kunden können oftmals nur bestehende Kundenbeziehungen ausgebaut werden. Ziel vieler Private Banker ist darum auch die Erhöhung der verwalteten Vermögen und die Kundenbindung.

Über die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt für Vermögensverwaltung und Anlageberatung diskutieren auf der 5. EUROFORUM-Jahrestagung „Private Banking – Family Office“ (4. und 5. Dezember 2007, Hamburg) Bankexperten und Spezialisten für die Zusammenarbeit mit vermögenden Kunden. Matthias Müller (HSH Nordbank AG) berichtet über die Erfahrungen mit dem Markteintritt seines Hauses in das Private Banking und betont die zentrale Rolle der Mitarbeiter für einen Erfolg in diesem Kundensegment. Die Akquisition von Neukunden und Strategien für die Zielkundenerkennung beschäftigen Rolf Hunck (Deutsche Bank AG).

Die ersten Erfahrungen mit MiFID (Markets in Financial Instruments Directive) und deren Auswirkungen auf die Vermögensverwaltung und Anlageberatung greift Dr. Volker van Rüth (Hauck & Aufhäuser KGaA) auf. Unter welchen Voraussetzungen ein Private-Equity Fonds interessant für private Investoren wird, zeigt Dr. Tom Harder (Nordwind Capital GmbH) auf. Dr. Tiemo Kracht (Kienbaum Executive Consultans GmbH) geht auf die entscheidende Bedeutung des Personalmanagements im Bereich Private Banking und den Erfolgsfaktor Mensch im sensiblen Vertrauensverhältnis zwischen Kunden und Berater ein.

Im Fokus des zweiten Tages der EUROFORUM-Jahretagung stehen Strategien für die Betreuung und Verwaltung von Unternehmerfamilien.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-privatebanking07

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Media Contact

Dr. phil. Nadja Thomas EUROFORUM Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer