Erster europäischer multidisziplinärer Kongress über urologische Tumorerkrankungen

Zum ersten Mal haben wichtige europäische Organisationen im Bereich Management maligner urologischer Erkrankungen mit vereinten Kräften einen Kongress organisiert, um neueste Ergebnisse und Innovationen dieses rasch wachsenden Sektors zu präsentieren und zu diskutieren.

Diese Zusammenarbeit, an der die Europäische Gesellschaft für Urologie (EAU), die Europäische Gesellschaft für Medizinische Onkologie (ESMO), Europäische Gesellschaft für Radioonkologie (ESTRO) sowie die Europäische Organisation für Forschung und Behandlung von Krebs (EORTC) beteiligt sind, soll einen Meilenstein für die europäische medizinische Gemeinschaft darstellen. Derartige Kongresse sind enorm wichtig für die Förderung einer weiteren wissenschaftlichen Zusammenarbeit, und dies nicht nur auf internationaler Ebene, sondern vielmehr zwischen den verschiedenen Experten, die sich mit den rasch wachsenden Sektoren Prostatakarzinom und Nierenzellenkarzinom beschäftigen. Zur Ansicht des vollständigen Kongressprogramms fügen Sie bitte diesen Link in Ihren Browser ein:

http://www.emucbarcelona2007.org/fileadmin/user_upload/downloads/E
MUC%20First%20Announcement%20DEF%20010307.pdf
Eine Kombi-Pressekonferenz der EAU/ESMO/ESTRO/EORTC findet am Freitag, dem 2. November, statt. Das Programm beginnt um 12:00 Uhr (bis 13:30 Uhr). Im Anschluss daran findet ein Mittagessen statt:

– Per-Anders Abrahamsson, Generalsekretär EAU

Einleitung

– Cora Sternberg, ESMO

Prostate cancer and renal cell cancer

(„Prostatakarzinom und Nierenzellenkarzinom“) (Fünf Top-Abstracts)

Theo de Reijke, EORTC

The influence of European laws on clinical practice

(„Einfluss europäischer Gesetze auf die klinische Praxis“)

– Thomas Wiegel, ESTRO

The management of locally advanced prostate cancer- an interdisciplinary approach

(„Management von lokal fortgeschrittenem Prostatakarzinom- ein interdisziplinärer Ansatz)“

– Peter Mulders, EAU

Immunotherapy in the treatment of renal cell carcinoma

(Immuntherapie bei der Behandlung von Nierenzellenkarzinom)

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung für Pressevertreter kostenlos ist. Für eine Voranmeldung wenden Sie sich bitte an Monique Oosterwijk, m.oosterwijk@congressconsultants.com.

Media Contact

Lindy Brouwer presseportal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Holografie trifft Frequenzkämme

ForscherInnen am MPQ haben eine neue Technik entwickelt, um digitale Hologramme mit zwei interferierenden Frequenzkämmen tausendfach und in allen Regenbogenfarben zu erzeugen. Jeder hat schon einmal Hologramme gesehen, auf einer…

Binäre Mesokristalle aus dem Nanobaukasten

Forscherteam unter Konstanzer Leitung erzeugt erstmals dreidimensionale Mesokristalle aus zwei unterschiedlichen Typen von Nanokristallen – Platin und Magnetit. Dies legt den Grundstein für die Synthese neuartiger nanostrukturierter Festkörper mit bisher…

Hart im Nehmen: Sensorsysteme für extrem raue Umgebungen

Fraunhofer-Leitprojekt eHarsh… Bislang fehlt es der Industrie an robusten Sensoren, die extrem hohe Temperaturen und Drücke aushalten. Im Leitprojekt »eHarsh« haben acht Fraunhofer-Institute jetzt eine Technologieplattform für den Bau solcher…

Partner & Förderer