Internationale Tagung an der Bauhaus-Universität Weimar

Schirmherr ist das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Die Organisation vor Ort hat der Lehrstuhl Verkehrsbauwerke der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität mit Unterstützung der Hochschulleitung.

Es ist kein Zufall, dass Weimar vom Veranstalter, der Deutschen Gruppe der IVBH, als Austragungsort für dieses wichtige internationale Treffen gewählt wurde: Prof. Manfred A. Hirt, Präsident der IVBH, betonte im Vorfeld des Symposiums die besondere Bedeutung von Weimar als diesjährigem Tagungsort und das besondere, weltweite Interesse an einem Land, in dem aufgrund der historischen Begebenheiten in den letzten 15 Jahren eine Vielzahl von Brücken und baulichen Anlagen mit innovativen Materialien, Methoden und Prozessen geplant und realisiert wurden. Sie bilden daher einen Schwerpunkt des Fachprogramms. Auf Fachexkursionen werden Beispiele dieser Bautätigkeit, namentlich die Brücken und Tunnel der Thüringer Waldautobahn sowie der Autobahn A4 im Bereich Jena als Teile der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit besucht.

Weitere Themenfelder des internationalen Symposiums sind herausragende Infrastrukturprojekte aus dem Ausland, die Dauerhaftigkeit und Nachhaltigkeit, die Qualitätssicherung und -verbesserung sowie innovative Entwurfskonzepte für Brücken und andere Ingenieurbauwerke. Sie werden in rund 150 Referaten von namhaften Rednern vorgestellt.

Die IVBH ist die größte internationale Vereinigung für Bauingenieure mit ca. 4.000 Mitgliedern aus mehr als 100 Ländern. Gegründet im Jahr 1929, beschäftigt sie sich mit allen Aspekten der Planung, Gestaltung, Konstruktion, Erhalt und Instandsetzung von Ingenieurbauwerken. Dafür organisiert die IVBH Symposien und veröffentlicht das vierteljährlich erscheinende Journal 'Structural Engineering International' sowie Bücher und technische Berichte. Die Vereinigung umfasst eine Vielzahl von technischen Untergruppen und vergibt Preise für herausragende Beiträge auf dem Gebiet des Hoch- und Ingenieurbaus. Das Symposium in Weimar ist die diesjährige Jahreshauptversammlung der Vereinigung, die jedes Jahr in einem anderen Land stattfindet. Frühere Tagungsorte waren Neu Delhi, Shanghai und Budapest; nach Weimar wurden Chicago und Bangkok für die Folgekongresse ausgewählt.

Nach der Eröffnungsveranstaltung am 19. September 2007 laden Sie

Prof. Gerd Zimmermann, Rektor der Bauhaus-Universität Weimar
Dr. Heiko Schultz, Kanzler der Bauhaus-Universität Weimar
Prof. Ursula Freundt, Professur Verkehrsbauwerke, Fakultät Bauingenieurwesen an der Bauhaus-Universität Weimar
Prof. Manfred Hirt, Präsident der IVBH
Holger Svensson, Vorsitzender des Organisationskomitees
Prof. Ulrike Kuhlmann, Vorsitzende des wissenschaftlichen Komitees
herzlich ein, um Ihnen diese und weitere Themen vorzustellen.
Pressekonferenz
am Mittwoch, den 19. September 2007, 11.00 Uhr
congress centrum neue weimarhalle, Restaurant
UNESCO-Platz 1, 99423 Weimar
Sie sind herzlich eingeladen!
Um eine kurze Rückmeldung per Email an Claudia Goldammer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Fakultät Bauingenieurwesen claudia.goldammer@bauing.uni-weimar.de wird gebeten.
Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. Ursula Freundt
Professur Verkehrsbauwerke
Fakultät Bauingenieurwesen
Bauhaus-Universität Weimar
Marienstraße 13 d
99423 Weimar
Tel.: 0 36 43 / 58 44 72
Fax: 0 36 43 / 58 44 75
E-Mail: ursula.freundt@bauing.uni-weimar.de
Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit gern an Claudia Goldammer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Fakultät Bauingenieurwesen, Telefon 0 36 43/58 11 93 oder per E-Mail unter claudia.goldammer@bauing.uni-weimar.de wenden.

Media Contact

Claudia Weinreich idw

Weitere Informationen:

http://www.iabse.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer