Konferenz in Heidelberg: "Galaxy Growth in a Dark Universe"

Zwischen dem 16. und 20. Juli 2007 tagen 200 Astrophysiker aus aller Welt in Heidelberg, um ihre neuesten Forschungsergebnisse zu einigen der spektakulärsten aktuellen Fragen der modernen Astronomie vorzustellen und zu diskutieren: Wie sind die ersten Galaxien nach dem Urknall entstanden und wie hat sich das Universum zu dem entwickelt, was wir heute mit den größten Teleskopen beobachten?

Die Konferenz mit dem Titel „Galaxy Growth in a Dark Universe“ wird gemeinsam vom Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg (ZAH) und dem Max-Planck-Institut für Astronomie Heidelberg (MPIA) organisiert und von zahlreichen Sponsoren unterstützt. Für Dienstag, den 17. Juli 2007 um 10.30 Uhr, laden die Veranstalter herzlich zu einer Pressekonferenz mit anschließendem Imbiss ein.

Veranstaltungsort:
Robert-Schumann-Zimmer
des Heidelberg Convention Centre
Kongresshaus/Stadthalle
Neckarstaden 24
69117 Heidelberg
Auf der Pressekonferenz werden kurz einige der auf der Tagung diskutierten Ergebnisse in allgemeinverständlicher Weise präsentiert. Prof. Dr. Joachim Wambsganß, der Direktor des ZAH, und Prof. Hans-Walter Rix, Direktor des MPIA, stellen sich Fragen der Presse.

Prof. Rix wird am 19. Juli auch einen öffentlichen populärwissenschaftlichen Abendvortrag auf der Konferenz halten. Nähere Einzelheiten dazu und zur Konferenz insgesamt werden in einer Pressemitteilung am Dienstag veröffentlicht.

Wir bitten um Rückmeldung per Email an Dr. Klaus Jäger oder PD Dr. Jochen Heidt, wenn Sie an der Pressekonferenz teilnehmen.

Rückfragen bitte an:
Dr. Klaus Jäger
Scientific Coordinator / Wissenschaftlicher Referent
des Max-Planck-Instituts für Astronomie
Königstuhl 17, 69117 Heidelberg
Tel. 06221 528379
jaeger@mpia.de
PD Dr. Jochen Heidt
Vorsitzender des Organisationskomitees
Tel. 06221 541704
J.Heidt@lsw.uni-heidelberg.de
Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse
Irene Thewalt
Tel. 06221 542310, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Media Contact

Dr. Michael Schwarz idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-heidelberg.de/presse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close