ETP-Konferenz zur Kopplung von GIS und SAP in Energieunternehmen

Viele Energieunternehmen setzen sowohl geographische Informationssysteme (GIS) als auch SAP-Anwendungen zur Verwaltung ihrer Kunden- und Netzdaten ein, lassen aber beide Systeme getrennt voneinander laufen. Die Folge sind Ineffizienz und zusätzlicher Aufwand.

Ab wann es sich für Energieunternehmen lohnt, beide Systeme miteinander zu koppeln, welche Rahmenbedingungen sie zuvor schaffen müssen, und ob sie sich für ein führendes oder zwei gleichbe-rechtigte Systeme entscheiden sollten, darüber will die ETP-Veranstaltung „Kopplung von GIS und SAP “ informieren. Experten aus der Energiewirtschaft stellen hier Maßnahmen und Konzepte vor, mit denen beide Systeme verknüpft werden können.

Zu den ersten Anwendern einer SAP-GIS-Integration gehören die Stadtwerke Gütersloh. 35 Betriebsmittelarten in den Sparten Gas, Wasser und Strom hat das Unternehmen miteinander gekoppelt. Über Mobiles GIS und SAP, also die Nutzung im freien Feld, referiert Manfred Prinz, als Abteilungsleiter Dokumentation Asset Management Netze verantwortlich für die Systemintegration bei dem Gütersloher Energieversorger.

Weitere Praxisberichte steuern Experten von Unternehmen bei wie unter ande-rem: MVV Energie, EWR Netz, SAP, CSC Deutschland und Stadtwerke Solin-gen, Herne und Flensburg.

Themen der Konferenz sind unter anderem die Vorbereitung zur Kopplung sowie die Integrität und Homogenität der Daten. Dazu diskutieren die Referenten, wie eine Verbindung via Schnittstelle funktioniert und worauf bei der Umsetzung im Unternehmen geachtet werden muss. Weiterhin zeigen sie, wie Störungsfälle abgewickelt werden können. Auch ein Vortrag über die Leistungsfähigkeit von Portalen steht auf der Agenda. Ein Ausblick auf die zukünftige technische Ent-wicklung rundet das Programm ab.

Die Veranstaltung richtet sich an die Leiter und Mitarbeiter der Abteilungen SAP, GIS, IT, Netzbetrieb, Asset Management, Netze, Netzdokumentation, Netzfüh-rung, Controlling und Instandhaltung sowie an Geschäftsführer und Vorstände von Netzgesellschaften und Energieversorgern.

Die Teilnahme für Journalisten ist kostenlos.

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter:
IIR Deutschland GmbH, Geschäftsbereich ETP
Tel. 06196/585-460
Fax. 06196/585-485
E-Mail: anmeldung@etp-energie.de
Kontakt bei Fragen zum Programm:
Tim Harlinghausen, Product Manager, Tel.: 06196/585-381,
E-Mail: tim.harlinghausen@etp-energie.de

Media Contact

Romy König IIR Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Wenn die Jacke Solarstrom liefert

Einem Forscherteam der Empa ist es gelungen, ein Material herzustellen, das wie ein leuchtender Solarkollektor funktioniert und gleichzeitig auf Textilien aufgebracht werden kann. Dies eröffnet zahlreiche Möglichkeiten, Energie direkt dort…

Mikroplastik – Schwämme als marine Bioindikatoren

Schwämme lagern als „Staubsauger der Meere“ zahlreiche Partikel ein – darunter auch Mikroplastik und andere Mikroverunreinigungen, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dies macht sie zu vielversprechenden Bioindikator-Kandidaten. Die Verschmutzung der Meere durch…

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert Schädlingsregulation

Team unter Göttinger Leitung untersucht Agroforstsysteme Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close