Automobillogistiker treffen sich bei VW in Wolfsburg

Das Programm zur VDI-Jahrestagung Automobillogistik, die unter dem Motto „Kompetenz in Logistik – Impulsgeber für Wertschöpfung“ stattfindet, steht. Zu der Fachtagung lädt der Veranstalter das VDI Wissensforum am 8. und 9. November 2007 ein. Gastgeber ist in diesem Jahr Volkswagen in Wolfsburg.

Teilnehmer können richtungs­weisenden Vorträge von namhaften Referenten erwarten. Der Unter­nehmer und Arbeitgeberpräsident, Dr. Dieter Hundt, referiert aus Sicht mittelständischer Zulieferer über notwendige Reformen in der Politik. Wachstum durch Innovation und Internationalisierung lautet das Thema von Dr. Michael Paul, Vorstand von ZF Friedrichshafen. Einen Gesundheitscheck für die Logistik stellt Heiko Barth von agiplan vor. Dass innovative Lösungen Mehrwert bringen, will Karl Heinz Dullinger von Vanderlande Industries mit seinem Beitrag Lagertechnik im Umbruch zeigen.

Der zweite Tag ist komplett dem Thema „Aus der Praxis für die Praxis gewidmet“. Teilnehmer haben die Möglichkeit, hinter die Kulissen von Volkswagen zu schauen. Relevant ist die Tagung für Teilnehmer aus der Automobilindustrie, deren Zulieferer, Spediteure, Logistik-Dienstleister sowie Berater.

Anmeldung und Programm im Internet unter www.vdi.de/autolog2007 oder über VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (0) 211 62 14-201, Telefax: -1 54.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close