Internationale Medienmanagement Tagung: Medienwirtschaft vor großen Veränderungen

Die allgemeine Aussage, dass sich die Medienwelt zurzeit stark verändert, ist nichts Neues. Aber welche konkreten Veränderungen und Folgen für die Mediennutzer sowie die Medienunternehmen stehen an?

„Medienexperten erwarten für die kommenden fünf Jahre eine Stagnation der Umsätze bei den klassischen Massenmedien“, zitiert der Organisator der diesjährigen Tagung, Professor Dr. Christian Scholz, eine im Vorfeld von ihm durchgeführte Trendbefragung bei Medienforschern, Medienpraktikern und Mediennutzern. Demnach werden von mehr als einem Drittel der Befragten für Zeitungen, Zeitschriften, Radio und Fernsehen eine Stagnation oder sogar Rückgänge erwartet – und dies sowohl bei den Umsätzen als auch bezüglich der Zeit, die Konsumenten den Medien widmen. Wachsen sollen dagegen die Bereiche Video Games, Internet / Online sowie Mobile Services.

Allerdings werden viele der neuen technologischen Erntwicklungen auch überbewertet: „Unsere Befragung hat ergeben, dass von den gehypten Aktivitäten wie Blogging, Podcasting und Bürgerjournalismus nur geringe ökonomische Implikationen auf andere Medien erwartet werden. Medienexperten glauben eher nicht mehr, dass damit wirklich Geld verdient werden kann“, so Scholz. „Auf unserer Tagung wollen wir den künftigen Veränderungen und Herausforderungen der Medienbranche auf den Grund gehen und auch Wege suchen, den Herausforderungen zu begegnen. Schließlich bergen Veränderungen auch immer Chancen.“ So beschreibt Prof. Scholz das anstehende Tagungsprogramm, in dem bis zum 4. Juli Teilnehmer aus elf Ländern Forschungsergebnisse präsentieren aber vor allem auch diskutieren.

Nachdem die Tagung der IMMAA zweimal in Chicago sowie in San Francisco ausgerichtet wurde, wird sie in diesem Jahr, unter anderem durch die Unterstützung durch das Kultusministerium sowie den Sparkassenverband Saar, im Saarland durchgeführt. Prof. Scholz sieht darin eine Chance, die Saar-Universität und das Saarland insgesamt als aktive und innovative Region zu präsentieren.

Prof. Dr. Christian Scholz, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Organisation, Personal- und Informationsmanagement, lehrt, forscht und berät in den Bereichen Personalmanagement, Strategisches Management und Medienmanagement. 2006 ist das von ihm herausgegebene Handbuch Medienmanagement im Springer-Verlag erschienen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Uwe Eisenbeis, M.A.
Tel: 0681 302-4120
Email: ue@orga.uni-sb.de

Media Contact

Gerhild Sieber idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close