Nachhaltigkeit in der Chemie

„Nachhaltigkeit in der Chemie“ ist das Thema der 13. DBU-Sommerakademie, zu der sich in der ersten Juli-Woche rund 130 Experten und Interessierte aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verbänden und Politik in der energieökologischen Modellstadt Ostritz in Sachsen treffen, um mit Mitarbeitern der DBU und deren Stipendiaten zu diskutieren.

Zum Beispiel darüber, welchen Beitrag die chemische Industrie zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten kann – von der Rohstoffbereitstellung über umweltfreundliche Synthesen und Prozesse bis hin zur Produktentwicklung. Oder: Welche neuen Prozess- und Synthesewege eignen sich, um Chemie sicherer und umweltfreundlicher zu gestalten? Welche Hemmnisse und welche Perspektiven ergeben sich für die mittelständisch geprägte Industrie?

Unter den Referenten sind dabei: Dr. Günther Bachmann, Leiter der Geschäftsstelle des Rates für nachhaltige Entwicklung, der über „Impulse des Nachhaltigkeitsdenkens für die Chemie“ sprechen wird. Außerdem wird Dr. Rainer Grießhammer, stellvertretender Geschäftsführer des Öko-Instituts und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung für globale Umweltveränderungen, „Innovationsziele für Ressourcen, Prozesse und Produkte“ aufzeigen. Informationen zum Programm gibt es auf der Webseite www.dbu.de unter „Termine und Veranstaltungen“ (http://www.dbu.de/550artikel26394_135.html).

Media Contact

Franz-Georg Elpers idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer