Moderne Breitbandnetze – Möglichkeiten und Grenzen verfügbarer Technologien

In dem von der Europäischen Union teilfinanzierten BSR INTERREG IIIB „Baltic Rural Broadband Project“ erforscht ein Team der Fachhochschule Stralsund unter der Leitung von Prof. Dr. Bernhard Stütz die Möglichkeiten moderner Wireless Technologien für die Versorgung des ländlichen Raumes, die von unseren Partnern in der Ostsee-Region in zahlreichen Pilotprojekten umgesetzt werden. Bei einer Bevölkerungsdichte von neun Einwohnern je Quadratkilometer wie im Süden Estlands oder gar nur drei in der schwedischer Partnerregion Torsby ist der Zugang zur Informations- und Wissensgesellschaft per Kabel aus wirtschaftlichen Gründen ausgeschlossen. Moderne Funktechnologien, wie sie in dem Projekt untersucht werden, sind hier die einzigen praktikablen Lösungen, um die Breitbandkluft zu überbrücken. Dafür übernehmen in den Partnerländern auch Kommunen direkt wirtschaftliche Verantwortung, wie in der Region um das litauische Atomkraftwerk Ignalina. Als eine der internationalen Gastrednerinnen wird Joana Goštautait? von der dortigen Regionalentwicklungsagentur vorstellen, wie eines der ärmsten Länder der Union den Menschen den Zugang zum Breitband-Internet öffnet.

Die bisherigen Ergebnisse der Projektarbeit werden Mitglieder und Mitstreiter des Projektes am Mittwoch, den 27.06.2007, in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr ebenso vorstellen, wie interessante technologische Ansätze ihrer Partner in Estland und Litauen.

Die Veranstaltung findet im IT Science Center Rügen in Putbus, Circus 14, einem gemeinsamen Forschungsinstitut der Informatikwissenschaftler an den Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern, statt.

Media Contact

Dr. Rudi Wendorf idw

Weitere Informationen:

http://www.fh-stralsund.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Lüftung leicht gemacht

Eine einfache Anlage entfernt 90 Prozent potenziell Corona-haltiger Aerosole aus der Raumluft Die Luft in Klassenzimmern und anderen Räumen von infektiösen Aerosolen zu befreien, wird künftig deutlich einfacher. Forschende des…

Krebsforscher trainieren weiße Blutkörperchen für Attacken gegen Tumorzellen

Wissenschaftler am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) und der Hochschulmedizin Dresden konnten gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam erstmals zeigen, dass sich bestimmte weiße Blutkörperchen – so genannte Neutrophile Granulozyten…

CAPTN Future Zukunftscluster reicht Vollantrag ein

Autonomer öffentlicher Nahverkehr könnte in Kiel Realität werden Im Februar dieses Jahres gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Finalisten im Wettbewerb um die Innovationsnetzwerke der Zukunft bekannt….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close