Innovationsforum "Fahrwerk & Elektronik" bei Vorwerk Autotec, Wuppertal

Die Veranstaltung ist für Ton- und Bildaufzeichnung gut geeignet.

90 % aller Innovationen im Automobil sind durch die Elektronik getrieben. So wird sich der Anteil der Elektronik im Gesamtfahrzeug in den nächsten zehn Jahren von derzeit 19 % auf 40 % verdoppeln. Im Teilbereich Fahrwerk dürfte der Anteil der Elektronik sogar auf das Fünffache ansteige, denn das Zusammenspiel von Mechanik und Elektronik eröffnet noch viele Chancen in den Bereichen Motor, Getriebe, Achsen, Radaufhängung und Lenkung.

Das Innovationsforum „Fahrwerk & Elektronik“ am 09. Mai 2007 bei Vorwerk Autotec GmbH & Co. KG in Wuppertal greift diese Potenziale auf und präsentiert Innovationen und Trends in elektronischen Komponenten und Fahrwerksteilen.

Top-Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft aus NRW und Bayern berichten über neueste Entwicklungen zur Verbesserung der Fahrdynamik, zur Steigerung von Fahrsicherheit und Komfort, für zukunftsweisende Federungs- und Dämpfungssysteme sowie hinsichtlich der zunehmenden Elektrifizierung von Lenkung und Bremse. Die Eröffnungsrede hält die Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen Christa Thoben.

Zu dem Innovationsforum werden rund 250 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet und angrenzenden Ländern erwartet. Zielgruppen sind v. a. Experten und Anwender der Automobilindustrie, aber auch aus anderen Branchen mit Kompetenzen, relevant für diese Thematik, sowie Vertreter der Wissenschaft.

22 Aussteller aus Wirtschaft und Wissenschaft präsentieren in der begleitenden Fachausstellung realisierte Lösungen sowie zukunftsweisende Technologie- und Entwicklungskonzepte mit Bezug zu den Vortragsthemen.

Wir laden Sie herzlich ein zu einem Pressegespräch am 09. Mai 2007, 11.15 Uhr, Vorwerk Autotec, Obere Lichtenplatzer Str. 336, 42287 Wuppertal.

Für ein Pressestatement stehen zur Verfügung:

o Christa Thoben, Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
o Peter Jung, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal
o Peter Cöllen, VORWERK AUTOTEC GmbH & Co. KG, Wuppertal
o Edmund Erich, Delphi Deutschland GmbH, Wuppertal
o Bernd Gombert, Siemens VDO Automotive, Regensburg
o Franz-Josef Laermann, Ford Werke AG, Köln
o Prof. Dr. Wallentowitz, RWTH Aachen, Institut für Kraftfahrwesen, Aachen
o Prof. Dr. Nassauer, Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg

Media Contact

Johanna Lison

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer