Stärkere Entflechtung von Energienetzen: Energieversorger fürchten Enteignung

Die derzeit diskutierten Maßnahmen für eine strengere Entflechtung der Energienetze stehen im Zentrum der Veranstaltung „Independent System Operator oder Ownership Unbundling – Was kommt?“ vom 04. bis 05. Juni 2007 in Düsseldorf. Veranstalter ist ETP, ein Geschäftsbereich der IIR Deutschland GmbH, Sitz in Sulzbach/Ts.

Als zu schwach bemängelt die EU-Kommission den Wettbewerb auf dem europäischen Energiemarkt. Eine schärfere Entflechtung der Energienetze soll den Wettbewerb nun anheizen. Zwei Konzepte stehen zur Diskussion: die eigentumsrechtliche Entflechtung, das so genannte Ownership Unbundling, und die Entflechtung durch einen unabhängigen Netzbetreiber, auch Independent System Operator (ISO) genannt. Die Energieversorger (EVU) sehen hierin eine unnötig strenge Regulierung und befürchten eine unrechtmäßige Enteignung.

Wie die stärkere Entflechtung den Energiemarkt verändern wird und ob sie zu mehr Wettbewerb führt, diskutieren Experten auf der ETP-Konferenz. Die Referenten setzen sich zusammen aus Vertretern von Energieversorgern, der EU-Kommission, der Bundesnetzagentur sowie der Politik.

Am ersten Konferenztag stehen die Auswirkungen einer strengeren Entflechtung auf die Energiewirtschaft im Mittelpunkt. Ein Experte aus dem Ausland berichtet von den Erfahrungen mit Ownership Unbundling und ISO. Eine Vertreterin der EU-Kommission erläutert die Ergebnisse der Untersuchung, durch welche die Behörde den schwachen Wettbewerb festgestellt hatte.

Am zweiten Tag können sich die Teilnehmer über Handlungsoptionen und Handlungsbedarf für EVU und Netzgesellschaften informieren. Die Referenten gehen weiterhin neben der rechtlichen Bewertung einer strengeren Entflechtung auch auf Expansions- und Investitionschancen durch das Ownership Unbundling und den ISO ein.

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter von Netzgesellschaften und Energieversorgern, vor allem an Leiter und Mitarbeiter der Abteilungen Regulierungsmanagement, Unternehmensstrategie, Unternehmensplanung, Recht und Netzbetrieb sowie Gleichbehandlungsbeauftragte, Compliance Officer, aber auch an die Geschäftsführer und Vorstände.

Die Teilnahme für Journalisten ist kostenlos.

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter:
IIR Deutschland GmbH, Geschäftsbereich ETP
Tel. 06196/585-460
Fax. 06196/585-485
E-Mail: anmeldung@etp-energie.de
Kontakt bei Fragen zum Programm:
Tim Harlinghausen, Product Manager, Tel.: 06196/585-381,
E-Mail: tim.harlinghausen@etp-energie.de

Media Contact

Romy König IIR Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer